Hauptstraße soll schöner werden

Frischzellenkur für zwei Plätze

+
Groß und mächtig streckt sich die Kirche Langstadts gen Himmel. Doch der kleine Platz vor dem Eingang ist dem Ortsbeirat zu schmucklos. Er soll durch Umgestaltung schon bald attraktiver werden.

Langstadt -  Die Hauptstraße des Ortes, gesäumt von interessanten Fachwerken und schönen Häusern, soll noch attraktiver werden. Dazu planen Ortsbeirat und Verwaltung in Babenhausen, beispielsweise den Platz vor der Kirche und an der Kastanie umzugestalten.

Eine umfangreiche Tagesordnung hatte der Ortsbeirat in seiner jüngsten Sitzung. Ortsvorsteher Günther Eckert berichtete zunächst von seiner Initiative, dass in der gemeinsamen Filiale der Volksbank und der Sparkasse auch ein Briefkasten der Sparkasse aufgestellt werden soll. Die Sparkasse hatte dies abgelehnt und bietet stattdessen ihren Kunden an, sogenannte Freiumschläge für den Postversand bei der Zentrale anzufordern.

Anlässlich eines Ortstermins auf dem Friedhof besprach Eckert mit dem Leiter des Bauhofs und der verantwortlichen Mitarbeiterin vom städtischen Friedhofsamt verschiedene Maßnahmen für die Pflege- und Instandsetzung. Ein Lageplan mit den verschiedenen Bestattungsformen wird im Informationskasten auf dem Friedhof ausgehängt. Auch um die Arbeit der Friedhofsgärtner zu vereinfachen, schlägt der Ortsvorsteher vor, dass in der Friedhofssatzung die Bestattung „der Reihe nach“ festgelegt wird, da leer stehende Grabflächen zuwucherten und auch angrenzende Wege nur schwer zu pflegen seien.

Was lange währt: Der Funkturm in Langstadt wurde jetzt auch für Vodafone aufgerüstet. Der Seniorennachmittag, veranstaltet vom Langstädter Vereinsgremium, wird in diesem Jahr am Sonntag, dem närrischen 11.11., sein.

Ein erster Entwurf für die Gestaltung des Spielplatzes im Neubaugebiet Hißlachestraße wurde vorgestellt. Mit den Arbeiten wird noch in diesem Jahr begonnen. Auf Initiative des Vereinsgremiums sollen insbesondere die beiden Plätze vor der Kirche und „An der Kastanie“ neu gestaltet und zu einem attraktiven Treffpunkt ausgebaut werden. Der Ortsbeirat stellte einen entsprechenden Antrag auf Unterstützung durch den Magistrat und die städtische Verwaltung. Die Kosten für diese ins Auge gefassten Maßnahmen werden zu einem überwiegenden Teil vom Vereinsgremium getragen.

Schauübung der Feuerwehr Langstadt: Bilder

Einen breiten Raum nahmen die Gespräche zu verschiedenen Maßnahmen zur Verkehrssicherheit in Langstadt ein (wir berichteten). Der Leiter des Ordnungsamtes, Heiko Duda, informierte zum Stand der geplanten Vorhaben vor allem in der Kleestädter Straße, die durchgängig zur Tempo-30-Zone umgestaltet werden soll.

Einstimmig beschlossen wurden im Ortsbeirat schließlich noch die Anträge der CDU, dass ein geplantes Projekt zur Einrichtung eines Friedwaldes „Am Schaafheimer Weg“ nicht weiter verfolgt und dass der öffentliche Spielplatz neben der Kita-Regenbogenland bis zum Frühjahr 2019 renoviert werden soll. (tm)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare