Frühlingsfest des TV Sickenhofen

Ein Vatertag für die Kleinen

+
Vor allem Kinder fühlten sich auf dem Frühlingsfest wohl. Neben einem Parcours bot auch die Natur einigen Spaß. Auf dem Bild schlug allerdings der Vorführeffekt zu, als sich die Pusteblume nur ungern von ihren Samenkörnern trennen wollte.

Sickenhofen - 40 Kilogramm Pommes – mit dieser beachtlichen Anzahl an kleinen, frittierfertigen Kartoffelstangen zeigte sich der Turnverein Sickenhofen gut gerüstet für sein Frühlingsfest am Vatertag vor der Friedel-Wiesinger-Halle. Von Michael Just

Väter galt es mit jenen großen Pommes-Reserven in den Gefriertruhen vordergründig nicht zu beglücken. Vielmehr richtete sich das Angebot an die Kinder. Denn von den derzeit rund 280 TV-Mitgliedern macht der Nachwuchs rund 50 Prozent aus. „Das dürfen ruhig noch mehr werden“, sagte Hanna Cordier vom TV-Vorstand und gab zu verstehen, dass man demnächst die 300-Mitglieder-Marke knacken wolle.

Als Unterhaltungs- und Werbemaßnahme bauten die Übungsleiterinnen einen kleinen Parcours zum Turnen, Spielen und Tollen für den Nachwuchs auf. Die unzähligen Stationen, die die gesamte Friedel-Wiesinger-Halle füllten, verrieten, dass sich die Frauen hier richtig Mühe gegeben hatten.

Schicke Buttons zum Selbermachen

Dazu lieh sich der Verein von der Kinder- und Jugendförderung der Stadt die Maschine zum Herstellen von schicken Buttons aus. Dass zu jeder Zeit Kurzweil herrschte, wurden zudem Muttertagsgeschenke aus Papier und Karton gebastelt. Die Erwachsenen freuten sich indes über Gegrilltes sowie Kaffee und Kuchen.

Das Frühlingsfest begann mit einem Gottesdienst, den Pfarrerin Elke Becker hielt. Danach entschwanden einige Sickenhöfer bis zur Kaffee- und Kuchenzeit. „Die meisten im Ort begeben sich auf einen Ausflug und machen dann den Abschluss bei uns“, erklärte Cordier. Darum werfe man um die Mittagszeit vor allem ein Auge auf die Radfahrer und Ausflügler der nahen und fernen Umgebung, die auf der Hauptstraße vorbeikommen.

Für den TV war es bereits das 14. Frühlingsfest, das er erfolgreich ausrichtete. Dass in zwei Wochen an der Friedel-Wiesinger-Halle schon wieder das 4. Spargelfest des Sickenhöfer Freundeskreises der CDU ansteht, sieht Hanna Cordier nicht als Problem an. „Das ist ein ganz anderes Publikum was dann kommt“, ist sie sich aus Erfahrung sicher. Die zwei Angebote seien keinesfalls zu dicht aufeinander folgend.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare