Gesundheitsforum im Fokus

Babenhausen - Immer wieder ist von einem Ärztemangel in Gebieten außerhalb der Ballungszentren und Großstädte zu lesen. Junge Mediziner zieht es in die Stadt, weniger aufs Land.

Dass auch Babenhausen davon keine Ausnahme macht, zeigt schon die Tatsache, dass auch rein statistisch Babenhausen mit Haus- und Fachärzten unterversorgt ist. Derzeit fehlen rein rechnerisch zwei Hausärzte in der Stadt. Eine Situation, die die hiesige Bevölkerung schon seit Jahren kennt und insbesondere für ältere Patienten ein Problem darstellt. Um zukunftsweisende Lösungen für die Gesundheitsversorgung zu finden, beauftragte der Magistrat der Stadt Babenhausen, wie berichtet, im vergangen Jahr die Firma ASD Concepts mit der Erstellung eines ganzheitlichen Konzeptes. Neben der Sicherung der Betreuung im Akutfall soll dem Bereich der Prävention ein besonderer Stellenwert zukommen.

Erste Resultate dieser Aktivitäten sind die Gründung eines Gesundheitsforums in Babenhausen als gemeinsame Kommunikationsplattform für alle Gesundheitsanbieter und die Eröffnung einer neuen Augenarztpraxis in Babenhausen als Zweigpraxis des Augenzentrums Dr. Redelin und Dr. Müller in Dieburg. Die Stadt möchte nun in einer Informationsveranstaltung eine breite Öffentlichkeit darüber informieren, was im Einzelnen vorgesehen ist und wie sich interessierte Bürger gegebenenfalls einbringen können. Der Info-Abend ist am kommenden Donnerstag, 31. Juli, um 19 Uhr im Sitzungssaal im Rathaus.

Nach einer Einführung von Bürgermeisterin Gabi Coutandin wird Patricia Kaczmarek, Kassenärztliche Vereinigung Hessen, aus „Regionale Gesundheitsreporte 2014“ aktuelle Informationen zum Strukturwandel in der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung im Ostteil von Darmstadt-Dieburg weitergeben. „Vernetztes Handeln – keine Utopie, sondern ein Gebot im ländlichen Raum“ ist das Thema des Vortrages von Dr. Ingo Drehmer, Sprecher der Odenwälder Ärzte EG. Das Gesundheitskonzept für Babenhausen, die Planungen für ein Gesundheitszentrum, die Vernetzung mit Kliniken und Fachärzten im Umfeld sowie Aktivitäten im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements wird Elke Kessler, Geschäftsführerin ASD Concepts GmbH & Co. KG, erläutern. Anschließend ist eine Podiumsdiskussion vorgesehen. Es besteht auch die Möglichkeit für Einzelgespräche.

Zu dieser Informationsveranstaltung sind insbesondere alle Anbieter von Gesundheits- und Präventionsleistungen in Babenhausen eingeladen. Aber auch an diesem Thema interessierte Bürgerinnen und Bürger sind willkommen. Interessenten können sich im Fachbereich V Soziales und Familie der Stadt bei Jessica Schumacher per Telefax (06073/60222) oder per Telefon (06073/60281) anmelden.

(st)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Kommentare