Stoffbeutel und Autoaufkleber

Gewerbeverein will auf sich aufmerksam machen

+
So könnte die Stofftasche aussehen, die der Gewerbeverein in diesem Jahr auf den Markt bringen möchte.

Babenhausen - Der Gewerbeverein möchte in seinem Jubiläumsjahr mit verschieden Aktionen nachhaltig Präsenz in der Öffentlichkeit schaffen. Von Norman Körtge 

„Es tut sich was“ ist so etwas wie der inoffizielle Werbeslogan des Babenhäuser Gewerbevereins – hochdeutsch, und damit für alle verständlich. Etwas mehr Lokalkolorit und vor allem -dialekt soll dieser bekommen, wenn er zukünftig auf Baumwollbeuteln prangt: „Bawwhause! Es dudd sich ebbes!“ steht auf der kleinen Stofftasche, die als Muster dient und bei der jüngst stattgefundenen Jahreshauptversammlung des Gewerbevereins den anwesenden Mitgliedern gezeigt wurde. Neben dem Slogan ist der stilisierte Hexenturm mit einer einladenden Geste zu sehen. „Wir wollen mehr ins Blickfeld der Bevölkerung rücken, präsenter werden“, erzählt Vorsitzende Silke Kasamas. Mit einer öffentlich zur Schau getragenen Stofftasche soll das unter anderem gelingen. Im Jubiläumsjahr – der Verein feiert, wie berichtet, sein 150-jähriges Bestehen – ist eine weitere publikumswirksame Aktion angedacht. Aufkleber mit demselben Motiv wie auf der Stofftasche sollen bald auch Autos zieren. Wer mit dem Aufkleber entdeckt wird, kann einen Rundflug oder eine Ballonfahrt über Babenhausen gewinnen. Und da alle guten Dinge drei sind: Ende des Jahres soll mit dem „Schnäppsche-Blöcksche“ ein Gutscheinheft erscheinen.

111 Mitglieder zählt derzeit der Verein, womit diese Zahl konstant geblieben ist, wie Kasamas berichtet, die seit 2013 Vorsitzende ist und mit ihren Vorstandsmitgliedern einen Generationenwechsel eingeläutet hatte. Und der Gewerbeverein wartet noch mit einer Premiere auf. Am Sonntag, 14. Oktober, findet erstmals eine Handwerkermesse auf dem Gelände des Bauzentrums „Andre + Oestreicher“ statt. „Damit wollen wir den Babenhäuser Handwerkern eine Plattform bieten, sich und ihr Gewerbe zu präsentieren“, so Kasamas. Dafür entfällt in diesem Jahr die beliebte „Nacht der Lichter“ in der Bummelgass’. Das hatte Kritik hervorgerufen. Allerdings habe sich auf den Aufruf, wer denn die Organisation übernehmen und mitanpacken würde, niemand gemeldet, berichtet Kasamas: „Beide Veranstaltungen kann das Vorstandsteam nicht stemmen.“ Sie und ihre Vorstandskollegen können sich gut vorstellen, dass sich zukünftig die „Nacht der Lichter“ und die „Handwerkermesse“ jährlich abwechseln.

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

Wie auch im vergangenen Jahr, wird es auch 2018 Jour-fix-Termine mit Bürgermeister Joachim Knoke geben. Ein Thema brennt den Gewerbetreibenden derzeit besonders unter den Nägeln: Die geplante Einführung von Parkgebühren für die Parkflächen rund um die Altstadt.

Infos: www.gewerbeverein-babenhausen.de

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.