Große schnuppern in Zwergentreff

+
Da macht Toben Spaß: Die Kinder des Zwergentreffs zeigten Eltern ihr Reich.

Babenhausen ‐ Großer Andrang herrscht auf der Rutsche, die kleinen Zwerge können es kaum erwarten, bis sie endlich an die Reihe kommen. „Einer nach dem anderen und immer Platz machen“, ertönt die Stimme der Betreuerin und die Kinder nicken einsichtig. Von Verena Scholze

Die interessierten Eltern nehmen unterdessen die Anwesenden des Vereins in Beschlag und lassen sich die Aufnahmemodalitäten und die Betreuungsangebote genau erklären.

Am Samstagvormittag hatte der Zwergentreff zum Tag der offenen Tür eingeladen. Seit August 2009 befindet sich der gemeinnützige Verein in den Räumlichkeiten im Sophie-Kehl Weg 1. „Wir haben damals auf Initiative der Eltern diesen Verein gegründet, da es keinerlei Betreuungsmöglichkeiten für Kinder unter drei Jahren gab“, erzählte Ute Stork, eine der drei Vorsitzenden des Vereins. Die Spielkreise, die von zwei Betreuerinnen geleitet werden, finden immer dienstags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr statt. „Wir haben drei Gruppen mit jeweils zehn Kindern, wobei in unserer Dienstagsgruppe momentan noch zwei Plätze frei sind“, so Stork. Auch ab Sommer hat der Zwergentreff neue Kapazitäten frei, da die größeren Kinder im Juli in die Kindergärten wechseln werden.

Infos zum Zwergentreff und den Veranstaltungen stehen auf der Homepage des Zwergentreffs.

Seit kurzem wird immer donnerstags von 10 bis 11 Uhr eine Krabbelgruppe für Kinder von null bis einem Jahr angeboten. „Es handelt sich dabei nicht um einen betreuten Spielkreis, sondern ein Elternteil oder auch Großeltern sollen während der Spielzeit anwesend sein“, so Stork.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare