Weitere Kunden rufen Einsatzkräfte

Großeinsatz an Tankstelle: Mann bedroht 19-Jährigen mit Waffe

Babenhausen - Mehrere Kunden sind heute Morgen im Verkaufsraum einer Tankstelle in Babenhausen. Plötzlich bedroht hier ein 23-Jähriger einen 19-Jährigen mit einer Waffe.

Es ist etwa 5.30 Uhr heute am frühen Morgen als wohl ein 23 Jahre alter Mann im Verkaufsraum einer Tankstelle in der Bouxwiller Straße in Babenhausen einen 19-Jährigen mit einer Waffe bedroht. Wie die Polizei berichtet, flüchtet der Jüngere daraufhin in einen anderen Raum - Zeugen alarmieren die Einsatzkräfte. Schließlich verlässt der 23-Jährige den Verkaufsraum, in dem zu diesem Zeitpunkt auch mehrere Kunden sind. Der Raum wird hinter ihm abgeschlossen, sodass er ihn nicht mehr betreten kann.

Der Mann geht allerdings zu seinem Auto, das er zuvor auf einem benachbarten Parkplatz abgestellt hat und fährt los. Dabei kann er letztlich von den Einsatzkräften gestoppt und schließlich festgenommen werden. Laut Polizei finden die Beamten bei der anschließenden Durchsuchung des Wagens auch die Verpackung einer Softairwaffe - aber weder diese noch andere Waffe können beim 23-jährigen Tatverdächtigen entdeckt werden. Sie durchsuchen das Tankstellengelände, aber auch hier können sie keine weiteren Beweismittel finden.

Wie die Polizei weiter berichtet, ist der Mann zum Zeitpunkt seiner Festnahme betrunken. Er verweigert aber einen Alkoholtest und wird deshalb für eine Blutentnahme und die weiteren polizeilichen Maßnahmen zur Polizeistation Dieburg gebracht.

Während des Vorfalls befinden sich mindestens zehn weitere Personen auf dem Gelände der Tankstelle - keiner von ihnen wird verletzt. Die Hintergründe der Tat sind im Moment noch nicht klar, aber die Polizei ermittelt diesbezüglich. (jo)

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion