Mittelaltermarkt: Heerlager hinter der Mühle

+
Auf ein spektakuläres Ritterturnier können sich die Babenhäuser am Wochenende vom 20.bis 22. Juli freuen. Unser Bild zeigt einige Darsteller und Veranstalter (von links): Michael Cornély, Alexander Jungiger, Michaela Blank, Klaudia Skodnik, Wilfried Müller und Silke Kasamas. -  

Babenhausen (bea) - Ein Ritterturnier der Superlative können die Babenhäuser am Wochenende vom 20. bis 22. Juli erleben.

Hinter der Stadtmühle werden nicht nur die Ritter von der „Compania Ferrata“ ihr Lager aufschlagen, die Besucher des mittelalterlichen Spektakels können auch ein Heerlager erleben, oder einen mittelalterlichen Markt mit vielen Verkaufsständen, an denen sie Köstliches für Leib und Seele erstehen können.

Hauptattraktion ist aber selbstverständlich das Ritterturnier, das an drei Terminen ausgetragen wird. Am Samstag um 18 Uhr sowie am Sonntag um 13 und 18 Uhr erleben die Besucher atemberaubende Reitkunststücke, aber auch aufregende Fechtkämpfe. Klaudia Skodnik vom Hofgut Fortuna hat die spektakuläre Show schon einmal erlebt, schnell reifte in ihr der Gedanke, das Turnier nach Babenhausen zu holen.

Viele Gruppierungen und Einzelpersonen, wie das Hofgut Fortuna, der Gewerbeverein, die Stadt Babenhausen und der Seniorenservice Blank haben sich zusammengetan, um die Babenhäuser und andere Besucher von nah und fern mit diesem Turnier, das nicht nur mit sportlichen Superlativen lockt, sondern auch die Darstellung von geschichtlichen Ereignissen verspricht, mit diesem Event zu verwöhnen.

Das humorvolle und spannende Turnier der „Compania Ferrata“ entspinnt sich rund um den historischen Streit zwischen Kaiser Friedrich I. Barbarossa und seinem Cousin Heinrich von Braunschweig, genannt der Löwe. Mit opulenten Bildern, witzigen Spielszenen und atemberaubenden Stunts entführen die Reiter und Schauspieler der Compania die Zuschauer ins 12. Jahrhundert.

Programm für jeden Geschmack

Bestaunen können die Zuschauer das Pferd Pluto, das in dem Film „Die drei Musketiere“ aus dem Jahr 2011 den berühmten Hengst Butterblume dargestellt hat. Auch sein Reiter Alexander Jungiger tritt in Babenhausen auf. Insgesamt verdienen sich die Darsteller und Reiter der „Compania Ferrata“ ihr Brot nicht nur bei Ritterturnieren, sondern treten bei Live-Shows oder in Film und Fernsehen mit ihren Reitkunststücken an.

Ein besonderer Höhepunkt wird schon am Freitagabend über den Turnierplatz gehen: Um 21 Uhr wird in der Historica die Geschichte von Mensch und Pferd zwischen der Steinzeit und dem napoleonischen Zeitalter dargestellt.

Es beginnt mit der Zähmung des Pferdes durch den Menschen und führt über die Kelten, die Römer, die Araber bis zur hin zu Napoleon. Höhepunkt wird hier eine Barock-Dressur zu einem entsprechenden -Feuerwerk mit Licht- und Flammeneffekten sein.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare