Jugendfeuerwehr verbrennt Tannen

Weihnachtsbäume in Flammen

+
Die Christbäume wurden verbrannt , danach gab es eine Feier.

Hergershausen - Einen letzten, Funken sprühenden Auftritt hatten die Weihnachtsbäume am Samstagabend beim großen Lagerfeuer der Hergershäuser Jugendfeuerwehr. Noch einmal durften sie Licht und Wärme spenden, ehe sie zu Asche wurden.

Die jungen Brandschützer hatten sie am Samstagvormittag im Stadtteil eingesammelt. Zwei Stunden waren sie dafür unterwegs. „Es waren sieben Anhänger voll, geschätzt etwa 300 Bäume“, sagte Jugendfeuerwehrwart Daniel Kunkel, der mit seinen Jungs und Mädels am Abend beim geselligen Beisammensein am „Weihnachtsbaumfeuer“ auch für warme Speisen und Getränke sorgte.

Suppe, Würstchen oder auch Waffeln schmeckten ebenso wie Glühwein und Kinderpunsch. Ein kleines Zelt mit Sitzgelegenheiten war aufgebaut. Zum fünften Mal hatte die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr das kleine Fest organisiert, das trotz des leichten Regens am Abend gut besucht war. 

pg

Quelle: op-online.de

Kommentare