Interkulturelle Schlemmerei

+
Internationale Küche genießen bei den interkulturellen Wochen konnte man mit der Kinder- und Jugendförderung im Jugendzentrum.

Babenhausen ‐ Unter dem Motto „Gemeinsam Kochen - Gemeinsam Schlemmen“ klinkte sich die Kinder- und Jugendförderung in diesem Jahr in die „Interkulturellen Wochen“ des Landkreises Darmstadt-Dieburg ein. Von Michael Just

Am Freitagabend wurde über drei Stunden von den Zehn- bis Elfjährigen in der JUZ-Küche geschnippelt, gerührt und gewürzt. „Wer soll denn das alles essen?“, ruft Susanna Elvert ungläubig und blickt auf das reichlich gedeckte Buffet. „Da bleibt nur zu sagen, haut rein“, schickt die Mitarbeiterin der Kinder- und Jugendförderung der Stadt Babenhausen schmunzelnd hinterher.

Auf dem Tisch stehen zahlreiche Gerichte, daneben weist ein Schildchen auf deren Ursprungsland hin. Unter anderem sind Chili aus Mexiko, Mini-Pizza aus Italien, Auberginen mit Hackfleisch aus der Türkei, Rösti aus der Schweiz und Sauerkraut mit Rippchen aus Deutschland zu finden. Wer es lieber etwas süßer mag, für den stehen zusätzlich jede Menge Waffeln bereit.

Die reich gedeckte Tafel kommt nicht von ungefähr: Wenige Tage zuvor traf man sich bereits zur Erstellung einer Speisen und Einkaufsliste. Gegen 19 Uhr konnte die „internationale Küche“ dann eröffnet werden, wozu jedermann eingeladen war.

Was in der dreistündigen kleinen Küchen-Schlacht niemals fehlte, war der Spaß: „Da wurde immer wieder weltmeisterlich genascht“, lautet die Bilanz der Betreuer beim Buffet-Aufbau.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare