Kaufpreis an die BIMA überwiesen

Kaserne hat einen neuen Besitzer

+
Gebäude der Kaserne in Babenhausen

Babenhausen - Die Kaserne hat nun auch ganz offiziell einen neuen Besitzer. Wie Bürgermeister Joachim Knoke mitteilt, habe die Konversionsgesellschaft Kaserne Babenhausen mbH den Kaufpreis an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) überwiesen.

Lesen Sie dazu auch:

Grünes Licht für Verkauf der Kaserne

Kasernengelände: Bebauungsplan bereits in Arbeit

Über den Betrag war Stillschweigen vereinbart worden. Es soll sich aber um einen niedrigen, zweistelligen Millionenbetrag handeln. Das Babenhäuser Bauunternehmen Aumann und der Projektentwickler Revikon aus Gießen sind die beiden Investoren und stellen mit dem Begleichen des Kaufpreisen nun auch die Geschäftsführer: Kevin und Markus Aumann sowie Daniel Beitlich und Martin Bender. Zuvor war die Stadt alleiniger Gesellschafter gewesen. Die Grundlagen der Zusammenarbeit zwischen Stadt und Investoren ist in einem Kooperationsvertrag geregelt worden.

Nun gehe es zügig weiter, so Knoke: Vermessungen und Anträge sind in Vorbereitung, Abstimmungsgespräche mit der Bauaufsicht haben bereits stattgefunden und auch der Denkmalschutz ist involviert. Die Stadt stehe weiterhin im engen Kontakt mit der BIMA, um auch das als Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge genutzte Areal direkt mitentwickeln zu können, ergänzt der Rathaus-Chef. (nkö)

Flüchtlingsunterkunft in der Kaserne: Bilder

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare