Angelverein unzufrieden mit Behörden

„Kaum Infos über Fischsterben“

+
Der Vorstand des Angelvereins Petri Heil. Vorsitzender ist Claus Schulz (Vierter von links).

Babenhausen - Bei der Hauptversammlung des Angelsportvereins Petri Heil im frisch renovierten Vereinsheim begrüßte Vorsitzender Claus Schulz 19 neue Mitglieder, darunter drei Jungangler. Das Interesse an der Fischerei ist im Vergleich zu den Vorjahren deutlich gestiegen.

Den Kontrast zu den neuaufgenommenen Mitgliedern bilden die „alten Hasen“, die dem Verein zum Teil über mehrere Jahrzehnte die Treue halten. Von den regelmäßigen Terminen waren das internationale Angeln in Belgien und Bouxwiller, die Einladung zum französischen Nationalfeiertag, das Fischerfest und der Ausflug zum Weihnachtsmarkt in Bouxwiller die Höhepunkte.

Als „schockierend“ empfanden die Angler die Verschmutzung des Richer Bachs, der in den Ohlebach fließt. Kritik äußern sie Besonders an der „Nichtinformation“ durch die Behörden des Landkreises Darmstadt-Dieburg. Einzig die Stadt Babenhausen habe die Angelvereine informiert, wobei sie selbst auch keine oder verspätete Informationen vom Landkreises erhalten habe. „Ein beispielloser Vorgang“, so Claus Schulz. Gerade die Angelvereine investierten in Naturschutz und Besatzmaßnahmen für ihre Vereinsgewässer.

Bei der Versammlung wurde Rechner Sören Elvert, der von einer positiven Entwicklung der Einnahmen berichtete, eine vorbildliche Kassenführung bestätigt; der Vorstand wurde entlastet. Bei den Neuwahlen wurde der bisherige Vorsitzende Claus Schulz einstimmig bestätigt, das Amt des Stellvertreters ging wieder an Monika Geiger. Schriftführer ist Joanne Wolf, Gewässerwart Marius Wolf. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Sören Elvert (Kasse) und Joachim Göbig (Jugendwart) wurden ebenfalls bestätigt. Als Beisitzer wurden Jürgen Truffel, Michael Fischer und Stefan Günther gewählt.

Die am stärksten bedrohten Tierarten

Bilder: Die am stärksten bedrohten Arten

Neumitglieder oder Interessierte können sich jeden Sonntag im Vereinsheim von Petri Heil, Im Viehtrieb 18, ab 10 Uhr treffen. Weitere Infos zum Verein gibt es telefonisch, 06073/8940941, oder auf der Homepage.

st

Quelle: op-online.de

Kommentare