Kein Grün auf Knopfdruck

Queren der B26 bei Sickenhofen bleibt gefährlich

+
Der Kreuzungsbereich mit der aus Sickenhofen kommenden Sachsenhäuser Straße und der B 26 hat vor einigen Monaten eine neue Ampelanlage bekommen. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt das Queren der Bundesstraße gefährlich, da es vom Feldweg kommend nur eine Induktionsschleife gibt.

Sickenhofen - Die neue Ampelanlage an der Kreuzung der Sickenhöfer Ortseinfahrt zur B 26 hat zwar für aus Richtung Dieburg kommende Links- abbieger eine Erleichterung gebracht, ein altes Probleme ist indes noch immer nicht gelöst.

Unfälle wie im August 2015 sollte es mit der neuen Ampelanlage an der B 26 bei Sichenhofen nicht mehr geben. Seinerzeit hatte ein aus Richtung Dieburg kommender Autofahrer, der nach links in den Babenhäuser Stadtteil einbiegen wollte, einen entgegenkommenden Motorradfahrer übersehen und beim Zusammenstoß tödlich verletzt. Seit Mitte Oktober gibt es nun eine spezielle Ampelschaltung für von der Bundesstraße kommende Linksabbieger. Zweifelsohne erhöht dies die Verkehrssicherheit.

Wer als Radfahrer oder Fußgänger die B 26 an dieser Stelle kreuzen möchte, muss meistens vor einer roten Ampel verharren. Der Grund: Es gibt keine Möglichkeit, ein Grünzeichen per Knopfdruck zu erhalten. Denn die für Pkw ausgelegten Induktionsschleifen reagieren nur sporadisch oder gar nicht, wenn Fahrräder darauf stehen. Hinzu kommt, dass man die Kreuzung nicht in gerader Richtung überqueren kann, denn die Wege rechts und links der Bundesstraße sind leicht gegeneinander versetzt. Bereits Anfang November hatte der Langstädter Ortsvorsteher Günther Eckert eine Anfrage an Hessen Mobil gestellt, aber bislang nur die Information erhalten, dass sein Hinweis an die Straßenmeisterei Groß-Umstadt und an die Verkehrsabteilung in Darmstadt zur Überprüfung weitergeleitet wurde.

Zu den nach der Installation der neuen Ampelanlage gemachten Beobachtungen gehört auch, dass Fahrzeuge, die die B 26 in Richtung Feldweg nach Langstadt verlassen, die dort eingebaute Induktionsschleifen quasi in falscher Richtung beeinflussen und die Ampel nach kurzer Zeit für den Hauptverkehr auf der Bundesstraße Rotlicht anzeigt, obwohl kein Auto hier kreuzen will.

Die irrsten Autofahrer der Welt

Erst vor Kurzem hatte der Landkreis Darmstadt-Dieburg die Planungen für ein neues Radverkehrswegekonzept vorgestellt (wir berichteten). Dabei möchte sich die Kreisverwaltung das Wissen der Bürger, speziell der Radwegnutzer, zu eigen machen, denn diese würden schließlich am besten wissen, wo es Gefahrenstellen im Radwegenetz gibt. Der Kreuzungsbereich der B26 bei Sickenhofen gehört sicherlich dazu. Das freigeschaltete Online-Portal ist im Internet unter www.radforum-ladadi.de zu finden.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare