Verhaltener Zuspruch für Fest um Gaststätte Hanauer Tor

Kerbumzug mit Traktoren

Als die 21 Oldtimer-Zugmaschinen durch die Straßen fahren, kommt bei der Babenhäuser Kerb Stimmung auf.

Babenhausen - (pg) Die Enttäuschung war Roland Pöschl, Kerbvadder und Chef des Hanauer Tores, am Sonntagmittag ins Gesicht geschrieben. „Am Samstagabend war gar nichts los. Da gehen wahrscheinlich alle aufs Winzerfest.

Außerdem war gerade auch erst Altstadtfest. Das merkt man natürlich. Wenn jetzt nicht wenigstens heute ein paar Leute kommen, weiß ich nicht, ob ich das noch mal mache“, sagte er. Auch auf dem Kerbplatz, wo die Familie Petzold Karussell und Co. aufgebaut hatten, herrschte gähnende Leere.

Zum sechsten Mal hatte Pöschl zur Kerb rund um seine Gaststätte in der Bummelgasse eingeladen. Als der Traktor-Umzug startete, an dem 21 Oldtimer-Bulldogs teilnahmen, kam dann doch Stimmung auf. Und zur Kerbrede hatten sich einige feierfreudige Babenhäuser versammelt. „Ein Prosit der Gemütlichkeit“ und andere Trinklieder erklangen, als Klaus Fengel, der gemeinsam mit Pöschl und dem Kerbstoffel die Traktor-Parade angeführt hatte, dann das eine und andere Missgeschick in Reimen zum Besten gab.

Quelle: op-online.de

Kommentare