Krankenhaus: Zuerst Psychiatrie

+
Weithin sichtbar: das in die Jahre gekommene Umstädter Krankenhaus.

Babenhausen - (bea) 15 bis 18 Monate sind für den Bau der neuen psychiatrischen Abteilung des Groß-Umstädter Kreiskrankenhauses geplant, so dass 2011 mit dem Bezug der psychiatrischen Abteilung gerechnet werden kann. 13 Millionen soll der Neubau kosten, 12 Millionen sind für den stationären Bereich mit 67 Betten, eine Million für die angeschlossene Tagesklinik mit zehn Plätzen veranschlagt.

Eine zweite Tagesklinik soll in Dieburg eröffnet werden, ebenfalls mit zehn Plätzen. Der Standort in Dieburg ist bis jetzt noch nicht gefunden, so die Auskunft von Christian Keller, dem kommissarischen Betriebsleiter des Krankenhauses.

Mit zehn Millionen Euro wird die Baumaßnahme durch das hessische Sozialministerium gefördert, die Mittel stammen aus einem Programm der Landesregierung für die kommunalen Kliniken in Höhe von insgesamt 100 Millionen.

„So gesehen sind wir bei dieser Baumaßnahme ein Gewinner der gegenwärtigen Finanzkrise“, sagte Schellhaas, „ohne die Konjunkturprogramme von Bund und Land hätten wir nicht so schnell Mittel und vor allem in dieser Höhe erhalten.“

Quelle: op-online.de

Kommentare