Kurzarbeit zeigt Wirkung

Darmstadt-Dieburg - (st) Im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit in Darmstadt mit seinen sieben Geschäftsstellen in Südhessen wurden 391 Arbeitslose mehr als im Januar gemeldet. Das entspricht einer Quote von 6,2 Prozent. Insgesamt sind damit 33 162 Menschen ohne Job. Im Vorjahresvergleich gibt es aber ein Minus von 962 Arbeitslosen (6,4 Prozent).

Die Quote für die Geschäftsstelle, die für den Ostteil des Landkreises Darmstadt-Dieburg zuständig ist, liegt mit 6,5 Prozent etwas über dem Durchschnitt. Von Arbeitslosigkeit betroffen sind hier 4309 Personen, im Januar waren es 4131.

Es zeigt sich, dass Konjunkturkrise und kalte Witterung für einen leichten Anstieg der Arbeitslosen in Südhessen gesorgt haben.

„Die hohe Inanspruchnahme von Kurzarbeit federt momentan noch einen stärkeren Anstieg der Arbeitslosigkeit ab, und jeder Betrieb hat nun die Möglichkeit abzuwägen, wie sich in diesem Zeitraum seine Auftragslage entwickelt. Die Firmen gehen mit Personalabbau sehr vorsichtig um und versuchen, ihre Stammbelegschaften trotz Krise so weit wie möglich zu halten“, so Birgit Förster, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Darmstadt. Die Stellenangebote sind leicht rückläufig.

Quelle: op-online.de

Kommentare