Gesangverein Liederkranz feiert 145. Geburtstag

Fordern ohne zu überfordern

+
 Gleich an zwei Tagen lud der Gesangverein Liederkranz Langstadt nun befreundete Chöre zum Singen ein, um damit sein 145-jähriges Bestehen zu begehen. Parallel konnte Vorsitzender Heinrich Metzler (rechts) Dirigent Björn Karg gratulieren, der seit zehn Jahren den Männerchor leitet.  

Langstadt - Eigentlich werden 145 Jahre nicht unbedingt groß gefeiert. Andererseits ist das Gründungsjahr 1869 so beeindruckend, dass es nachvollziehbar ist, dass man diesen Geburtstag nicht völlig unbedacht vorbeistreichen lassen will. Von Michael Just 

So lud der Gesangverein Liederkranz zu einem Musikabend in die Markwaldhalle ein. Am nächsten Morgen setzt man mit einem Matinee-Singen gleich noch einen drauf. Während am Samstag sechs Chöre sangen, waren es am nächsten Tag vier - ohne Doppelbelegung. Unter anderem kamen der Liederkranz Schlierbach, die Sängerlust Harreshausen, der Liederkranz Hergershausen, die Bruderkette Sickenhofen, der AGV Münster und der Frauenchor der Eintracht Richen. Die Gastgeber sangen natürlich an beiden Tagen. Für die beiden Feierveranstaltungen gab man den angereisten Chören keine Anzahl an Musikstücken vor, sondern ein Zeitfenster von 15 bis 20 Minuten, das es zu füllen galt.

Dass man gleich zwei Chortreffen dicht hintereinander platzierte, sieht Liederkranz-Vorsitzender Heinrich Metzler nicht als Problem. Für ihn wäre es weniger passend gewesen, wenn man befreundeten Chören, die gerne gekommen wären, abgesagt hätte. So betrachteten die Verantwortlichen zwei Termine als sinnvoll, um die zahlreichen Chöre, die zusagten, etwas zu verteilen und damit die Programmgestaltung zu entzerren. Diese Entscheidung sieht auch der Leiter des Langstädter Männerchors, Björn Karg, als richtig: „Wenn zu viele Chöre singen, besteht die Gefahr, dass die Kurzweil verloren geht.“

Karg fand vor zehn Jahren den Weg zum Liederkranz. Damit gesellt sich zum diesjährigen Gründungsjubiläum des Vereins noch ein weiterer Grund zum Feiern. Als der Chorleiter in Langstadt seine Aufgabe übernahm, war er gerademal 26 Jahre alt. Durch sein Engagement in Schaafheim kannte Liederkranz-Vorsitzender Heinrich Metzler den jungen Mann aus Höchst bereits und sprach deshalb eine Einladung zur Probe im Babenhäuser Stadtteil aus. Dabei setzte sich Karg gegen zwei weitere Aspiranten durch.

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

Derzeit betreut der Musiklehrer, der an einer Gesamtschule im Odenwald unterrichtet, sechs Chöre. An seinem Chor in Langstadt schätzt er vor allem dessen ausgewogenen Klang. Zu dem trug Karg in der zurückliegenden Dekade einiges bei, indem er seinen Sängern, über Stimmeneinsatz und Literatur, eine zeitgemäße Ausformung gab. Aufgrund der Altersstruktur war dies nicht selbstverständlich. „Wir haben gearbeitet und müssen auch weiterhin arbeiten“, sagt der 36-Jährige. Wie er lobt, könne er seine Männer fordern, ohne sie zu überfordern.

Das zukünftige Hauptziel beschreibt er damit, dass der Liederkranz in der hiesigen Chorlandschaft seinen Platz behält. Gelingen kann das unter anderem mit einem Projekt, das die Männersänger aus Langstadt gemeinsam mit dem Frauenchor Richen anstreben: So will man für Radio Wein-Welle, das nur zum Winzerfest in Groß-Umstadt über den Äther geht, gemeinsam die Stimmen erheben.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare