Gefährlicher Eingriff in Bahnverkehr

Lichterkette in der Oberleitung

Hergershausen - Wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt die Bundespolizei nach einem Vorfall am Dienstagabend, der erhebliche Auswirkungen nach sich zog.

Ein aus Dieburg kommender Regionalexpress war gegen 20.45 Uhr im Bereich Hergershausen mit dem Stromabnehmer in eine über die Oberleitung geworfene weihnachtliche Lichterkette gerast. Dabei kam es zu einem Kurzschluss, und die Oberleitung wurde kurzfristig abgeschaltet. Da weder Personen verletzt noch technische Einrichtungen nachhaltig beschädigt wurden, konnte der Zug seine Fahrt in Richtung Babenhausen fortsetzen. Insgesamt 16 Züge hatten in Folge des Unfalls aber Verspätung.

Die Bundespolizei ist nun auf der Suche nach Zeugen, die im Bereich Hergershausen Personen beobachtet haben, die an den Gleisen ihr Unwesen trieben. Hinweise zu den Tätern werden unter 069/1301451103 entgegengenommen. (nkö)

Heftiger Unfall auf Landstraße bei Messel: Bilder

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare