Kernstadt bekommt Kinderfeuerwehr

Löschfüchse gegründet

+

Babenhausen - Spielerisch die Aufgaben der Feuerwehr kennenlernen – das passiert in Hergershausen bereits seit 2011 bei den Firekids. Nun bekommt auch die Kernstadt eine eigene Kinderfeuerwehr – die Löschfüchse.

Das Gewinnen von neuen Einsatzkräften ist bei den Freiwilligen Feuerwehren in Babenhausen und seinen Stadtteilen ein Dauerbrennerthema. Die wichtigste Rekrutierungsquelle sind dabei die Jugendfeuerwehren, die aus insgesamt 82 Jugendlichen bestehen – davon 21 in der Nachwuchsabteilung der Kernstadt, 13 in Harpertshausen, 29 in Hergershausen, 13 in Langstadt und sechs in Sickenhofen. Um Kinder noch vor dem zehnten Lebensjahr (frühestmöglicher Eintritt in die Jugendfeuerwehr) zu erreichen, hatte Stadtbrandinspektor Achim Frankenberger bereits auf der Jahreshauptversammlung angekündigt, „die kleinen Mitbürger so früh wie möglich mit dem Feuerwehrvirus infizieren“ zu wollen. Der Plan: Nach zahlreichen Gelegenheiten zum Gedankenaustausch wurde die Entscheidung für die Gründung einer Kinderfeuerwehr getroffen, berichtete Feuerwehr-Pressesprecher Werner Flechsenhar. Als Vorbild dienen die derzeit 16 Firekids in Hergershausen. Dort gibt es bereits seit 2011 eine Kinderwehr.

Können wir Kinder spielerisch an die Feuerwehr heranführen? Welche Wege führen uns zum Ziel? Genau diese und zahlreiche andere Fragen stellten sich auch die Verantwortlichen der Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr Babenhausen. Hinzu kommt, dass sich eine Kinderfeuerwehr nicht so einfach aus dem Ärmel schütteln lässt. Es müssen viele verschiedene Aspekte und Regularien beachtet und umgesetzt werden, von der Festlegung des Mindestalters über die Betreuer bis hin zum Versicherungsschutz.

Ein eigens installiertes Vorbereitungsteam erarbeitete die Grundlagen für die neue Abteilung. Eine erste Vorstellung erfolgte bereits in der Grundschule. Alle Kinder der ersten und zweiten Klassen konnten einen Infobogen ausfüllen und Vorschläge für den Namen und ein Logo abgeben. Aus den 16 eingereichten Vorschlägen kamen drei in die engere Wahl und die waren alle so gut, dass für das Logo und den Namen ein Mix aus den drei Vorschlägen verwendet wird.

Abschlussübung der Feuerwehr: Fotos

Mit dieser überaus positiven Resonanz und den Betreuerinnen Jessica Osojnicki, Monika Schimpf, Christiane Sawallich, Ute Merkle und Marisa Münch geht die Kinderfeuerwehr nun am Montag, 10. September, um 16.30 Uhr an den Start. Die Gruppenstunden finden alle 14 Tage montags statt. Wer bereits Fragen hat oder weitere Anregungen geben möchte, schreibt eine E-Mail an kinder@feuerwehr-babenhausen.de. (nkö)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare