Wer hat Lust, Garten oder Hof zu zeigen?

+
Am zweiten Juni-Wochenende gibt es wieder die Tage der offenen Höfe und Gärten. Gesucht werden jetzt auch Interessenten, die bislang noch nicht dabei waren.

Hergershausen ‐ Wie der Verein Herigar selbst sind auch die Tage der offenen Gärten und Höfe, die seit 2006 regelmäßig im Juni viele Besucher anlocken, ein „Kind“ der Dorferneuerung in Hergershausen. Nach Gründung des Vereins lag es daher nahe, die Organisation des inzwischen über die Grenzen Babenhausens hinaus beliebten Wochenend-Ereignisses in Herigars Obhut zu geben. Von Stefan Scharkopf

Wie in den Vorjahren sollen die Tage der offenen Gärten und Höfe wieder am zweiten Juni-Wochenende veranstaltet werden, also am 12. und 13. Als Neuerung möchte Herigar die Räumlichkeiten und den Hof des Dorfgemeinschaftshauses „Alte Schule“ in der Rodgaustraße 16 interessierten Künstlern und Kunsthandwerkern aus den Ortsteilen und der Kernstadt Babenhausen als Ausstellungs- beziehungsweise Präsentationsort zur Verfügung stellen. Im Kirchgarten wird an beiden Tagen der Liederkranz Hergershausen im Rahmen seines traditionellen Dorffestes ein vielfältiges musikalisches und kulinarisches Programm anbieten.

Die Zusammenstellung der geöffneten Gärten und Höfe hat sich seit 2006 immer etwas verändert. Dies wurde von vielen Besuchern als positiv vermerkt, denn so konnten auch „Stammgäste“ von Jahr zu Jahr neue Gartenschätze bewundern.

Kunst und Kunsthandwerk dem Publikum darbieten

Der Verein Herigar ist überzeugt, dass in Hergershausen noch eine ganze Reihe bisher ungehobener Gartenschätze schlummert, nicht nur im alten Ortskern, sondern auch in den neueren Ortsteilen. Der Verein bittet daher alle Hergershäuser, die bei einer der früheren Veranstaltungen gedacht haben, „eigentlich könnte ich da doch auch mal mitmachen“, sich ein Herz zu fassen und in diesem Jahr dabei zu sein.

Neben diesem Aufruf an die Hergerhäuser Gartenbesitzer richtet Herigar einen weiteren an alle Kunstschaffenden aus Babenhausen und Umgebung: Die Tage der offenen Gärten und Höfe in Hergershausen und die „Alte Schule“ als Forum sind eine tolle Gelegenheit, Kunst und Kunsthandwerk einem großen und sympathischen Publikum darzubieten.

Anmeldungen oder Rückfragen können persönlich oder telefonisch erfolgen bei: Maren Gatzemeier und Mathias Brendle, Breite Straße 10, Hergershausen, Tel.: 712187.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare