Im März geht´s beim TVB los

+
Der vordere Bau wird größer als der bestehende und der Eingang von der Lache-Seite in die Ziegelhüttenstraße verlegt.

Babenhausen ‐ Beim Turnverein geht es voran. Im März 2011 beginnen der Umbau und die Sanierung der in die Jahre gekommenen Halle in der Ziegelhüttenstraße. Von Stefan Scharkopf

Im vergangenen Jahr hatte der TVB Pläne aufgegeben, auf dem Gelände der Offenen Schule neu zu bauen. Mehrheitlich haben sich nun die Mitglieder für die Umbau-Variante entschieden. Ausschlaggebend dafür waren wirtschaftliche Gründe. Der TVB, Babenhausens größter Verein, verliert Mitglieder. 1999, als es erste Überlegungen für einen Neubau gab, wurden noch 2 200 Mitglieder gezählt, derzeit hat sich die Zahl bei 1 900 eingependelt. Jugendliche kehren dem Verein den Rücken, weil sie durch die verkürzte Gymnasialzeit, G8, weniger Zeit für Sport haben.

Jetzt wird also auf den Grundmauern der alten eine schmucke Halle entstehen.

Alles in allem kostet das Projekt rund 1,1 Millionen Euro. Zuschüsse gibt es vom Hessischen Innenministerium und dem Landessportbund. Die Stadt Babenhausen beteiligt sich mit 360 000 Euro ebenfalls. Für einen Neubau hätte die Stadt einen Zuschuss von 400 000 Euro und die gleiche Summe als Bürgschaft zur Verfügung gestellt. Das ist nun hinfällig.

Wer dem TVB etwas spenden möchte: Sparkasse Dieburg, BLZ 508 526 51, Kontonummer 160 016 184.

Geplant ist, dass der alte Hallenkörper im Wesentlichen bleibt, im vorderen Bereich aber 2,5-stöckig wird. Der Haupteingang ist in der Ziegelhüttenstraße. Der Hallenboden wird auf das Niveau der Bühne angehoben. Mit dem neuen Gebäude erhält der TVB den passenden Rahmen für seinen Sport und kann das Angebot noch ausweiten. Gerade in den Bereichen Gesundheit und Prävention werden Kurse nachgefragt. Dafür braucht man keine Dreifelderhalle, sondern mehrere kleinere Einheiten. Die Ballsportarten werden weiterhin in den Schulsporthallen stattfinden.

Neben den Zuschüssen und den Eigenmitteln ist auch ein Darlehen in Höhe von 200 000 Euro erforderlich. Dieses will der TVB durch eine Spendenaktion maßgeblich verringern.

Quelle: op-online.de

Kommentare