Manege frei für 240 Artisten

+
Die Ferienspiele werden üblicherweise mit einer Handglocke eingeläutet. Klar, dass da viele Kinder gerne mal zugreifen wollen. Für 240 Kinder gingen die Spiele gestern los.

Babenhausen ‐ Das nennt man Glück: In der Nacht zum Montag hatte es wie aus Kübeln gegossen und auch am Morgen sah es mit dem Wetter nicht allzu gut aus. Doch pünktlich zum Beginn der Ferienspiele war alles anders. Von Stefan Scharkopf

Freundliches, warmes Wetter mit viel Sonnenschein, als jede Menge Kinder der Aufforderung von Jugendpfleger Michael Spiehl nachkamen, mit der Glocke die zwei Wochen dauernden Spiele einzuläuten. „Zirkus - Manege frei!“, so lautet das Motto der aufregenden Tage, die Bürgermeisterin Gabi Coutandin gestern eröffnete. Hierzu versammelten sich 240 Kinder mit ihren 30 Betreuern, darunter diesmal nur wenige Männer, an der Harreshäuser Mehrzweckhalle.

Mit kreativen Bastelaktionen und spannenden Spielideen werden sich „zirkusreife Pläne und Aktivitäten“ in den einzelnen Programmen wiederfinden, die jedes Betreuerteam speziell für ihre Gruppe und das jeweilige Alter zusammenstellt.

Für Vorbereitung, Durchführung und Organisation der Ferienspiele sind als „Hauptdompteure“ die Diplom-Sozialpädagogen Ina Hildwein und Michael Spiehl von der Kinder- und Jugendförderung der Stadt Babenhausen und ihr Team verantwortlich. Die Betreuer wurden in einen zweiteiligen Casting erstmal geprüft, bevor sie jetzt eingesetzt werden. Die Ferienspiele enden am Freitag, 13. August, 14 Uhr.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare