Marder ließ wohl Funken sprühen

+
Babenhäuser trauen ihren Augen nicht: Bis auf das verkohlte Holzgerippe ist von der Michelsbräu-Lagerhalle am Spessartplatz nichts übrig geblieben.

Babenhausen - Die Kriminalpolizei inspizierte gestern Morgen die abgebrannte Lagerhalle der Michelsbräu und kam dabei möglicherweise der Ursache des Feuers auf die Spur. Von Katharina Hempel

„Sie vermuten, dass ein Marder oder ein anderes Tier ein Kabel angenagt hat“, sagt Susan Schubert, Inhaberin der Brauerei, „dabei kam es wohl zu einem Funkenflug, und da in der Nähe leicht brennbares Material lagerte, Schirme aus Tuchstoff, entzündete sich das Feuer. “.

Fotos vom Brand

Lagerhalle brennt nieder

Der Brand, der am Freitagabend ausbrach, richtete einen Schaden von fast 200.000 Euro an. Zerstört wurden in der Holzhalle gelagerte Möbel, Kühlgeräte und ein Gabelstapler.

Dass aufgrund dessen geplante Feste ausfallen, die von der Michelsbräu mit Bier und Sitzgarnituren beliefert werden, verneint Inhaberin Susan Schubert: „Überhaupt nichts ist gefährdet. Wir haben ja noch eine Brauerei in Bayern, die hilft uns jetzt aus, mit Lastwagen und Equipment.“

116 Helfer im Einsatz

Lesen Sie mehr zum Brand:

Brauereihalle Raub der Flammen

Lagerhalle brennt nieder

Die Frage, ob die abgebrannte Lagerhalle wieder aufgebaut wird, bejaht Brauereichefin Schubert: „Das werden wir sicherlich tun. Erstmal muss aber aufgeräumt werden.“ Ihr Lob geht dabei an die freiwilligen Feuerwehren, „die sehr schnell da waren und verhindern konnten, dass das Feuer auf andere Gebäude übergreift.“ 116 Feuerwehr- und Rettungskräfte waren am Freitag bis spät in die Nacht im Einsatz. „Das zeigt, wie wichtig sie sind, und dass Einsparungen und gekürzte Gelder an der falschen Stelle gemacht werden, wenn sie die freiwilligen Helfer betreffen“, erklärte Susan Schubert.

Nach den Löscharbeiten wurden in den angrenzenden Häusern Kontrollmessungen veranlasst. Sie fielen negativ aus. Lediglich ein paar Scheiben waren eingesprungen und Dachrinnen angeschmolzen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare