Spektakulärer Motorradunfall

Biker steckt in Windschutzscheibe fest

+

Babenhausen (dr) - Die Freiwillige Feuerwehr ist gestern Nacht zu einem spektakulären Motorradunfall alarmiert worden. Ein Motorradfahrer hatte die Kontrolle über sein Bike verloren und war in ein geparktes Auto gekracht.

Wie die Freiwillige Feuerwehr Babenhausen mitteilt, war der Fahrer eines Motorrades gegen 0 Uhr auf der Ziegelhüttenstrasse in Richtung Erloch unterwegs. Aus bisher nicht geklärter Ursache fuhr er nach links auf die Gegenfahrbahn, touchierte einen Randstein und prallte frontal auf einen dort geparkten Pkw. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Biker in das Fahrzeug geschleudert, der Oberkörper steckte im Fahrzeuginnenraum, ein Bein ragte aus der Windschutzscheibe.

Sofort nach Eintreffen wurde der Verletzte durch die Feuerwehr betreut, der Brandschutz wurde sichergestellt, die Rettung vorbereitet und die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Mit hydraulischem Rettungsgerät wurden die A-Säule und die Beifahrertür des PKW entfernt um den Verunfallten aus seiner Zwangslage zu befreien.

Nach rund zehn Minuten war die Rettungsaktion abgeschlossen.  Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Motorradfahrer mit schwersten Verletzungen ins Klinikum Aschaffenburg eingeliefert. Am Unfallort eingesetzt waren die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften, ein Rettungswagen aus Dieburg, ein Notarzt und eine Polizeistreife. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 20.000 Euro beziffert.

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare