Über Ergebnisse und Einsparpotenzial zeitnah informieren

Freibad: Neuausschreibung nicht vom Tisch

Babenhausen - Die Sommerpause ist für die Stadtverordneten seit gestern offiziell vorbei. Da tagte der Sozialausschuss. Heute Abend kommt der Hauptausschuss zusammen. Gleich zweimal auf der Tagesordnung – die Zukunft des Freibades. Von Norman Körtge 

650.000 Euro betrug zuletzt der städtische Zuschuss für das Freibad. Viel zu viel für die finanzklamme Kommune, meinten die Stadtverordneten im vergangenen Jahr und beschlossen mehrheitlich, dass dieser um 150.000 Euro reduziert werden soll. Unter anderem durch höhere Eintrittspreise. Kosten gedrückt werden sollen nach Möglichkeit aber auch durch ein neues Betreibermodell beziehungsweise die Neuausschreibung der Betreiberdienstleistung. Letztere war bereits beschlossene Sache. Doch wie berichtet, möchte der Magistrat die Neuausschreibung erst einmal auf Eis legen. Die entsprechende Magistratsvorlage steht heute Abend in dem ab 19.30 Uhr in der Stadtmühle, Am Hexenturm 6, tagenden Hauptausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Beschäftigung auf der Tagesordnung. In dem Beschlussvorschlag heißt es, dass der Betriebsführungsvertrag mit der Bäderaufsicht Kahl nicht gekündigt und das Schwimmbad im kommenden Jahr wie bisher weiterbetrieben werden soll. Sollte dies nicht mehrheitsfähig sein, dann müsse der Vertrag mit Kahl gekündigt werden.

CDU und Freie Wähler Babenhausen (FWB), die gemeinsam die Mehrheit in der wieder am Donnerstag, 31. August, tagenden Stadtverordnetenversammlung stellen, haben indes einen gemeinsamen Antrag gestellt. Der umfasst drei Punkte. Erstens: Der Vertrag mit Kahl wird zu den bestehenden Konditionen für das Betriebsjahr 2018 verlängert. Zweitens: Der Magistrat wird beauftragt, die Betriebsdienstleistung neu auszuschreiben und den Stadtverordneten die Ergebnisse bis spätestens 31. Mai 2018 zur Entscheidung vorzulegen. Drittens: Der Magistrat wird beauftragt, die Stadtverordneten noch in diesem Jahr vorab über die Möglichkeit und Kosten einer Fortführung des Badebetriebes in städtischer Regie zu informieren. Gleiches gilt für die zu erwartenden Einsparungen nach einer Neuausschreibung der Dienstleistung.

Fotos: Ferienspiele Babenhausen zu Gast im Freibad

Auf der Tagesordnung des Hauptausschusses stehen heute Abend auch überplanmäßige Mittel für Brückenprüfungen sowie das Bereitstellen von Geldern – jeweils für 2018 – für das Altstadtfest, den Weihnachtsmarkt und den Fastnachtsumzug.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare