Für Neubau an anderer Stelle

+
1,5 Millionen Euro sind bis zum Jahr 2012 für die Sanierung oder den Neubau der Kita Kunterbunt bereitgestellt.

Babenhausen (st) ‐ Einen Neubau fordern CDU und Grüne für die Einrichtung der Kita Kunterbunt, die derzeit in der Ludwigstraße beheimatet ist. Beide Parteien haben auch einen Platz ausgemacht: ein städtisches Grundstück in der Heinrich-Heine-Straße.

Seit Jahren sind die unbefriedigende Raumsituation und die dadurch bedingten unzulänglichen pädagogischen Arbeitsmöglichkeiten in der Ludwigstraße bekannt.

Auf Grundlage der Studie eines Planungsbüros haben CDU und Grüne jetzt einen eigenen Antrag zum Neubau einer Kindertagesstätte auf städtischen Gelände in der Heinrich-Heine-Straße auf den Weg gebracht, der vier Kindergartengruppen und zwei neue U3-Gruppen für Kinder von einem bis drei Jahren beherbergen soll: „Die Fachleute sehen hier die beste aller untersuchten Alternativen für einen modernen und zeitgemäßen Neubau, dem schließen wird uns an“, so beide Parteien in einer Stellungnahme.

1,5 Millionen Euro bis 2012 für Sanierung

Die Sanierung der „Kita Kunterbunt“ wurde wiederholt verschoben, obwohl diese Einrichtung den höchsten Sanierungsbedarf bei höchstem Belegungsdruck hat. Die Garantie für einen Neubau wollen CDU und Grüne Eltern, Kindern und Erziehern jetzt mit einem Parlamentsbeschluss geben.

„Und genau deshalb haben wir im von der Kommunalaufsicht genehmigten Haushalt 2010 zusammen mit der CDU bereits 1,5 Millionen Euro bis zum Jahr 2012 für die Sanierung oder den Neubau der Kita Kunterbunt bereitgestellt. Jetzt wollen wir den Betrag bis Ende 2012 - dann soll der Neubau stehen - noch einmal um 1,2 Millionen Euro aufstocken und nach dem Bezug des Neubaus das Gelände in der Ludwigstraße und den angrenzenden Spielplatz vermarkten. Dafür erwarten wir mindestens rund 600.000 Euro an Einnahmen, die 2013 dann ungeschmälert wieder in den Haushalt einfließen sollen“, so die Grünen.

Quelle: op-online.de

Kommentare