„Mitmachen“ heißt seine Losung

+
Bringt frischen Wind in die Jugendarbeit: der neue städtische Jugendpfleger Günther Titz.

Babenhausen - Zwiebeln schneiden, Gurken schnipseln, Salat waschen... Zehn Kinder und Jugendliche zählt das Küchenteam im Gastrotreff des alten Rathauses. Günther Titz bereitet diesmal Hamburger mit seiner jungen Truppe im „Längschder“ Jugendtreff zu. Von Ursula Friedrich

Der neue Jugendpfleger hat die Schlüsselrolle: Er brät das Fleisch und sorgt mit seinem Gasgrill für ein tolles Aroma im Saal. Günther Titz ist seit Januar Mitarbeiter der Kinder- und Jugendförderung der Stadt, die eine weitere halbe Stelle eingerichtet hat. Der Sozialpädagoge aus Schaafheim hat ganz frischen Wind in die Jugendarbeit gebracht. Mit neuen Ideen setzt der Pragmatiker bei seiner Arbeit an – dabei wird nicht „bespaßt“, sondern zum Mitmachen animiert. Eine Losung, die ankommt.

In Langstadt hat sich die Jugendgruppe, die hier einmal wöchentlich einkehrt, in nur wenigen Wochen verdreifacht. Rodeln gehen, Kochen, Tischkicker spielen, Schwimmen, Basteln, das zieht. Zum zweiten Mal haben sich sogar ein paar Mädchen in die Männerrunde gemischt. Ein weiteres Einsatzgebiet von Günther Titz ist in der Kernstadt, m Erloch, aber auch als Verstärkung bei den Ferienspielen, Kinonachmittagen oder Freizeiten und mehr ist er eingeplant.

Bei Caritas in der Seniorenarbeit tätig

Günther Titz, zuvor bei der Caritas in der Seniorenarbeit tätig, ist ein Naturbursche. In der Stube hocken ist nicht seine Passion. Sobald es die Temperaturen zulassen, will er mit seinen Kindern und Jugendlichen nach draußen gehen, Fahrräder reparieren, Feuer machen, Gitarre spielen, Seifenkisten bauen und mehr.

Für Langstadt wünscht er sich weitere Öffnungszeiten des neuen Jugendtreffs. Geplant sei, so Jugendpflegerin Petra Ortmann-Sieg, einen Bauwagen in den Hof des alten Rathauses zu stellen, herzurichten, anzumalen und Blumenbeete anzulegen. Für die Langstädter Jugend gab es viele Jahre keine Angebote – nun kommt die Jugendarbeit im Alten Rathaus allmählich ins Rollen.

Für Langstadts Jugendtreff wird ein Bauwagen gesucht. Wer ein ausrangiertes Modell zu Verfügung stellen würde, kann sich an die Kinder- und Jugendförderung der Stadt, Tel.: 06073 712149, wenden.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare