Optimistischer Skeptiker zu Gast

Der hintersinnige Komödiant Wolfgang Buck kommt nach Babenhausen.Foto: Veranstalter

Babenhausen - (st) Die evangelische Kirchengemeinde Babenhausen lädt am Samstag, 14. März, um 19.30 Uhr in die Stadtkirche zu einem Konzert mit dem fränkischen Sänger, Gitarrist und Erzähler Wolfgang Buck ein. Er präsentiert an diesem Abend zum ersten Mal hier in der Region die Songs seiner neuen CD.

Ob „des Glügg“ darin besteht, dass man sein Lebtag darauf wartet? Ob einer, der immer ein Depp war, weise wird, wenn er „old“ ist? Oder ob aus dem kleinen Wolfgang was geworden ist, der sich als Kind im Dorf immer anhören musste: „Asu werd des nix“? Fränkische Geschichten am Leben entlang, die Wolfgang Buck, der optimistische Skeptiker, hintersinnige Komödiant und eigenbrötlerische Menschenfreund da erzählt.

Es tauchen außerdem auf (in der Reihenfolge ihres Erscheinens): verrostete Fässer mit Plutonium, eine sadistische Schulsekretärin, die Musikgruppe „Die fränkischen Bressackblunzen“, der alte Kamerad Jimi Hendrix, das Prosecco-Geschwader bei einer päpstlichen Audienz, der heilige Philip Morris, der fliegende Robert, ein Kabeljau, ein blauer VW-Käfer und ein sternenfunkelndes Abendlied des evangelischen Liederdichters Paul Gerhardt. Und das alles eingebettet in wunderbar erdiges Gitarrenspiel. „Asu werd des nix“ ist trotz des pessimistischen Titels eines der schönsten und gefühlvollsten Alben des fränkischen Sängers geworden.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf zwölf Euro, an der Abendkasse 14. Karten sind erhältlich im „Weltlädchen“ in der Fußgängerzone neben dem Rathaus in Babenhausen, oder unter 06073 712086. Der Überschuss des Abends kommt dem Förderverein der evangelischen Kirchengemeinde Babenhausen zugute.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare