Pferde-Theorie

Themen wie der Umgang mit Putz- und Sattelzeug stehen im Mittelpunkt des Kurses beim Reit- und Fahrverein.Foto: p

Babenhausen - (ale) „Was ist eigentlich eine Kardätsche?“ – diese und andere Frage stellen Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die mit dem Reiten anfangen. Beim Reit- und Fahrverein Babenhausen soll nun intensiv eine theoretische Grundlage bei allen Reitschülern geschaffen werden.

Ausbilderin Bettina Klein widmet sich alle zwei Monate in Theorie-Einheiten den Fragen der Reitschüler und wird ihnen das umfangreiche Wissen rund um Pferde und Reitsport näher bringen. Denn vor und während der Reitstunden ist die Zeit oft zu knapp, um alles in Ruhe zu erklären. Bettina Klein hat sich mit Lehrmaterial der „Deutschen Reiterlichen Vereinigung“ vorbereitet. Um von vorne zu beginnen, hieß das Thema des ersten Treffens „Putz- und Sattelzeug“. Dieses Handwerkszeug, zu dem auch die „Kardätsche“ gehört, wird bereits vor der allerersten Reitstunde benötigt. Der Reit- und Fahrverein deckt so ein weiteres Kapitel der Jugendarbeit ab.

Infos und Kontakt:

 http://www.ruf-

babenhausen.de

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare