Im Freibad

Poolparty zum Abschluss der Ferienspiele

+
Skier sind mit mehreren Füßen gar nicht so leicht zu bewegen

Babenhausen - Es war der krönenende Abschluss der Ferienspiele in Babenhausen: Die Poolparty im Freibad bot für die Kinder ein abwechslungreiches Programm. Von Michael Just

Gestern morgen um kurz nach 10 Uhr im Freibad: 220 Kindern sitzen auf ihren Handtüchern. Viele haben auf den Tag hingefiebert. Einige Kinder knabbern noch am Frühstücksbrot, andere ziehen sich um. Allen ist eine gewisse Spannung gemein, denn heute ist für viele der „Tag der Tage“ bei den Babenhäuser Ferienspiele gekommen: Auf dem Programm steht die große Sommer-Disco-Pool-Party. Um 10.30 Uhr ist es endlich soweit: Aus den Lautsprechern klingen Disco-Beats, durchs Mikrofon schallt die Frage „Are you ready to rumble?“ Die Frage kennt man eher von Box-Veranstaltungen. Rumble bedeutet übersetzt soviel wie poltern oder es rumoren lassen. Die Stimme fordert dazu auf, dass alle zum Nichtschwimmer-Becken kommen.

Als gebe es dort etwas umsonst, rennen die Ferienspielkinder erwartungsfroh und strahlend drauf los. Im Becken heißt es dann zur Einstimmung: „Alle Hände nach oben“. Kurz darauf wird wild mit Wasser gespritzt. Zu den fetzigen Disco-Rhythmen läuft stellenweise noch eine Nebelmaschine. Die Pool-Party im Freibad kann beginnen.

„Geschenk an die Stadt und die Kinder“

Seit zehn Jahren verwandelt sich das Babenhäuser Freibad an einem Tag der Ferienspiele in eine riesige Summer-Pool-Party. Der Bäder-Service-Kahl, der das Freibad betreibt, hat in seinem Vertrag festgeschrieben, dass er an einem Tag die Bespaßung der Kinder übernimmt. „Das ist unser Geschenk an die Stadt und die Kinder“, sagt Schwimmbadbetreiberin Dalila Kahl zu dem nicht billigen Unterfangen.

In diesem Jahr hat sie das Zephyrus-Discoteam aus Bielefeld engagiert. Zwei Stunden verbrachte die Truppe in den Morgenstunden mit dem Aufbau und platzierte zahlreiche aufblasbare Inseln auf dem Wasser. Im Anschluss wechselten die vier jungen Männer, die sich auch als Models gut machen würden, ihre Bestimmung. Bis 17 Uhr sind sie Animateure, die als „Sunnyboys“ für einen unbeschwerten Tag sorgen. Der Tag ist so eingeteilt, dass sich die freie Zeit zum Toben und Wettkampfspiele für die Kinder abwechseln. Immer wenn die Filmmusik von „Piraten der Karibik“ ertönt, hat das Animationsteam eine Herausforderung auf Lager.

Arschbombenwettbewerb

Beim ersten Spiel muss ein riesiger Wasserball, im klassischen „Jungs gegen Mädchen“, über die Beckenränder bewegt werden. In der Folge warten ein Arschbombenwettbewerb, die Wahl der Hula-Hoop-Königin, ein Luftgitarren-Contest oder Water-Globes, wo es in einer Art Hamsterrad übers Wasser geht. Am Mikrofon feuert Tom Beimel die Teams an. Die Sätze gehen dem 26-Jährigen locker über die Lippen. Den Rest macht ein anderer Kollege am Mischpult, der einen tanzbaren Party-Knaller nach dem anderen auflegt. Bei den meisten Kindern springt der Funke sofort über.

Die gute Stimmung der Animateure und die fetzige Musik übertragen sich schnell auf die Kinder. „Das Angebot ist klasse“, sagt Doriana. Zwar vermisst die Zehnjährige das Fußballspiel auf dem Wasser, bei dem die Kinder im letzten Jahr auf einer schwimmenden und äußerst wackeligen Plattform einen Torschuss abgeben musste und meist schon beim Anlauf ins Wasser fielen. Aber die anderen Angebote machen den gleichen Spaß.

Bilder von der Poolparty

Poolparty zum Abschluss der Ferienspiele

Die neunjährige Chiara feiert heute sogar ihren Geburtstag im Bad. Bevor ihre Gruppe ins Wasser stürmt, verteilt sie noch eifrig Schaumküsse. So erlebten die Ferienspielkinder eine Summer-Disco-Pool-Party mit jede Menge Action und guter Laune sowohl im, als auch außerhalb des Wassers. „Es ist schön anzusehen, wie die Kinder ihren Spaß haben“, sagt Schwimmbadbetreiberin Dalila Kahl. Jetzt, Mitte August, beobachtet sie bereits, wie die Besucherzahlen im Bad merklich nach unten gehen und es von Tag zu Tag ruhiger wird. „Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Was wäre heute wohl im Bad los ohne die Party?“ fragt sie und sieht am Horizont bereits den Herbst in Wartestellung .

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare