Reit- und Fahrverein plant Veranstaltungen ab Mai

Programm für Pferdefreunde

+
Der Vorsitzende Ingo Dries (hinten links) und sein Stellvertreter Ralf Geißler (hinten rechts) ehrten Gisela Schmid, Christine Steckenreiter, Angela Hock, Pina Laganga, Babette Kolb und Jodie Eschstruth (von links) für langjährige Mitgliedschaft im Reit- und Fahrverein.

Babenhausen - Der Reit- und Fahrverein gab bei seiner Jahreshauptversammlung Ausblick auf sportliche und gesellschaftliche Veranstaltungen, die ab Mai beginnen. Außerdem wurden verdiente Mitglieder geehrt, die dem Verein bis zu 65 Jahre die Treue halten. Von Petra Grimm 

Mit 355 Mitgliedern, darunter 120 aktive Reiter, ist der Babenhäuser Reit- und Fahrverein gut aufgestellt. Die Zahlen sind seit Jahren stabil. Eine Rückschau auf sportliche Erfolge, den Ausbildungsbetrieb und das von vielen Ehrenamtlichen getragene, rege Vereinsleben gehörte zum Bericht des Vorsitzenden Ingo Dries bei der Jahreshauptversammlung in der Reiterschänke. Auch in diesem Jahr werden die Reiter den Veranstaltungskalender der Stadt mit einigen sportlichen und geselligen Veranstaltungen bereichern. So bietet sich die gepflegte Anlage an der Schwedenschanze am 1. Mai ab 11 Uhr wieder als Ausflugsziel für die ganze Familie an. Die Reitschüler und Voltigierer werden sich auf den Vereinspferden präsentieren. Und die kleinen Gäste haben die Gelegenheit, auf geführten Pferden selbst einmal die Welt von einem Sattel aus zu sehen. „Wir sollten Kindern unsere Pferde viel öfter zeigen und näher bringen“, regte Ingo Dries an. Das Pferd sei in Deutschland ein Kulturgut, vielen Menschen aber inzwischen fremd geworden.

Für einen direkten Kontakt sorgt seit einigen Jahren die Schul-AG, eine gelungene Kooperation der Schule im Kirchgarten mit dem Reit- und Fahrverein. Zweimal im Jahr für mehrere Tage können Grundschüler bei diesem Projekt reiten und die Pflege der Pferde ganz hautnah erleben. Eine organisatorische Höchstleistung wird den Vereinsmitgliedern und dem Vorstand wieder im Sommer beim viertägigen Reitturnier abverlangt. Traditionell am zweiten Wochenende im Juli treffen sich Reitsportler und Pferdefreunde von Freitag bis Montag in Babenhausen. Wettkämpfe und Prüfungen im Dressurreiten und Springen auf unterschiedlichem Niveau werden geboten. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr kündigte Dries an. Denn zum ersten Mal werden innerhalb des Turniers zwei schwere Springprüfungen geritten. Nicht nur am Montagabend, sondern in diesem Jahr zusätzlich am Sonntagnachmittag werden sich Reiter beim S-Springen messen. Für das umfangreiche kulinarische Angebot bei seinen Veranstaltungen ist der Babenhäuser Reitverein inzwischen berühmt.

American Saddlebreds: Feine Pferde für Kenner

Den jungen Vereinsmitgliedern wird über die Reit- und Voltigierstunden hinaus noch mehr geboten. Denn Jugendwartin Carina Palesch organisiert mit ihrem Team Ausflüge und andere Freizeitaktivitäten. Großer Beliebtheit erfreut sich das viertägige Zeltlager für die Nachwuchsreiter auf dem Vereinsgelände im Sommer. Jubilare kamen bei der Jahreshauptversammlung auch zu Ehren. Der Vorsitzende Ingo Dries und sein Stellvertreter Ralf Geißler gratulierten und überreichten den verdienten Mitgliedern Blumen und Geschenke. Für 65 Jahre Vereinstreue wurde Gisela Schmid die Ehrenmitgliedschaft verliehen. 40 Jahre sind Angela Hock, Jodie Eschstruth, Anja Keller, Babette Kolb und Klaus Lautenschläger dabei. 25 Jahre halten Pina Laganga und Christine Steckenreiter dem Reitverein die Treue.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare