Rekord beim Tag ohne Eltern

+
Über die „Gletscherspalte“ zu springen erfordert von den Kleinsten Mut und macht auch noch Spaß.

Babenhausen (st) ‐ Die elternfreien Tage, die die TVB-Basketballer seit fünf Jahren regelmäßig in der Vorweihnachtszeit anbieten, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Knapp 50 Kinder waren jetzt in die Schulsporthalle gekommen.

Die Vorbereitungen für die beiden Samstage, die mitten in der Basketballsaison liegen, beginnen meist schon im September und werden auch von der Geschäftsstelle des TVB unterstützt. Die Gesamtverantwortung liegt bei Bärbel Kolod, die als Übungsleiterin beim TVB auch für eine altersgerechte Bewegungslandschaft sorgt, in der die vier- bis zehnjährigen Kinder nach Herzenslust den ganzen Tag herumtoben dürfen.

Die Basketballer waren ab acht Uhr mit dem Aufbau beschäftigt. Mittagessen und Kuchen am Nachmittag gab es in einer der Umkleidekabinen. Für die Verpflegung sorgte erneut Angela Altmann. Nach dem Essen konnten die Kinder in einer weiteren umfunktionierten Umkleidekabine ins Kino gehen und neue Kraft für den restlichen Tag tanken.

Angebot schafft Zeit für Weihnachts-Vorbereitungen

In diesem Jahr gab es als besondere Attraktion eine Rollbrettbahn, auf der die Kinder auch ihren Rollbrettführerschein erwerben konnten, sowie eine Gummibärenwurfmaschine. Die Basketballer des TVB waren mit 16 Mann im Einsatz und werden auch am morgigen Samstag beim zweiten elternfreien Tag wieder mit vielen aktiven Spielern vertreten sein.

Für die Eltern schafft diese Veranstaltung Zeit für die weihnachtlichen Vorbereitungen, für die Basketballer bringt der Tag Geld in die Jugendkasse. Für die zweite Veranstaltung morgen stehen auch noch Plätze zur Verfügung.

Quelle: op-online.de

Kommentare