Richer Bach bei Babenhausen betroffen

Zentnerweise Fische verendet

+

Babenhausen/Groß-Umstadt - Modriger Geruch und Schaumbildung auf der Wasseroberfläche: Im Richer Bach zwischen Babenhausen und Groß-Umstadt sind seit Dienstagnachmittag Hunderte Fische verendet.

Lesen Sie hierzu auch:

Verunreinigungen lassen Fische sterben

Betroffen ist, wie ein Sprecher des Landkreises Darmstadt-Dieburg gestern sagte, ein acht bis zehn Kilometer langer Abschnitt des Bachlaufs zwischen dem Groß-Umstädter Ortsteil Richen und Babenhausen-Sickenhofen. „Wir gehen davon aus, dass vermutlich Chemikalien in den Bach geleitet wurden“, sagte der Sprecher zur Ursache des Fischsterbens.

Die Polizei ermittelt nach eigenen Angaben wegen des Verdachts der besonders schweren Gewässerverunreinigung. Wasserproben seien zur Analyse ins hessische Landeskriminalamt gebracht worden.

Bilder: Die am stärksten bedrohten Arten

Bilder: Die am stärksten bedrohten Arten

st/dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare