Der letzte Nagel steckt im Gebälk

+
Im Rohbau ist die neue Seniorenresidenz fertig, Einzug ist im September.  Fotos (2): Scharkopf

Babenhausen - Über 55.000 Stunden haben die Bauarbeiter und Handwerker rangeklotzt, und ihre Anstrengungen sind weithin sichtbar. Die neue Seniorenresidenz Am Ostring 48 ist ein dominantes Gebäude und nun im Rohbau fertig. Von Stefan Scharkopf

Die K&S Unternehmensgruppe feierte mit allen an der Planung und dem Bau Beteiligten, den Nachbarn sowie Vertretern des öffentlichen Lebens das Setzen der Richtkrone. Die Gattin des Chefs, Julia Krantz, schlug symbolisch den letzten Nagel ins Gebälk, Zimmerermeister Lothar Gehbauer hielt den Richtspruch, eben wie es die Tradition verlangt.

Das Objekt auf einem Teilgelände der Michelsbräu mit einem Investitionsvolumen von über neun Millionen Euro gehört zu den 24 Häusern der K&S Dr. Krantz Gruppe in Deutschland und soll bereits Anfang September bezogen werden. Planung und Ausführung liegen in den Händen der Elbe-Baubetreuung aus Sottrum, einem Tochterunternehmen der K&S Gruppe, das bundesweit diverse vergleichbare Projekte konzipiert und ausgeführt hat.

Im September wird Bau auf dem Michelsbräu-Gelände bezogen

Auf einer Bruttogeschossfläche von 6400 Quadratmetern bietet der Bau 112 Pflegeplätze, überwiegend in komfortablen Einzelzimmern. Zu jedem Zimmer gehört ein barrierefreies Duschbad, das auch ausreichend Bewegungsfreiheit für Rollstuhlfahrer hat. Neben den großzügigen Gemeinschaftseinrichtungen wie Cafeteria / Speisesaal, Bibliothek, Veranstaltungsräume, Gymnastik- und Ergotherapieraum, wird auch einen sogenannten „Snoezelenraum“ geben, in dem sich die Bewohner auf Entdeckungsreise in die Welt der Sinne begeben können.

Symbolisch schlug die Gattin des Firmenchefs, Julia Krantz, den letzten Nagel ins Gebälk.

Zur Unternehmensphilosophie gehört es, dass jeder Bewohner seinen Möglichkeiten entsprechend aktiviert und seine Selbstständigkeit gefördert wird. Im Musterhaus direkt neben der Baustelle haben Interessenten die Möglichkeit, sich beraten zu lassen und ein komplettes Bewohnerzimmer inklusive Seniorenbad zu besichtigen. Während der Bauphase können sich Interessenten und Bewerber in einem persönlichen Gespräch informieren. Die K&S-Mitarbeiterinnen sind unter 06073/5079859 bzw. 0174/9280003 zu erreichen.

Über 70 neue Arbeitsplätze entstehen

Die K&S Unternehmensgruppe beschäftigt bundesweit mehr als 2500 Mitarbeiter. Mit der Seniorenresidenz in Babenhausen entstehen vor Ort über 70 neue Arbeitsplätze im Bereich der Pflege, Verwaltung und Service. Qualifizierte Fachkräfte sind aufgefordert, die Initiative zu ergreifen und sich zu bewerben.

Erster Stadtrat Kurt Lambert nannte den Bau einen „wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Struktur der Stadt“. Gerald Weiß, ehemaliger Staatssekretär im Hessischen Sozialministerium, nannte ein paar Zahlen im Bereich der Pflege: Waren es von 15 Jahren bundesweit noch 1,5 Millionen Leistungsempfänger in der Pflegeversicherung, sind es jetzt bereits 2,5 Millionen. Die Zahl der Beschäftigten in diesem Sektor stieg von 600.000 im Jahr 1989 auf jetzt über eine Million. Weiß: „Pflegebedürftig zu werden ist nicht unser aller Schicksal, aber unser aller Risiko.“

Mehr Informationen zu Bewerbung und Unternehmen gibts auf im Internet, E-Mail: bewerbung@ksunternehmensgruppe.de

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare