Rückstau an neuer Ampel

+
Die Blechkarawane wollte gestern scheinbar so gar nicht mehr weiterziehen auf der B 26 in Höhe von Babenhausen. Grund: Arbeiten an einer neuen Ampelanlage in Höhe des Abzweigs zur L3116 Richtung Rodgau. Bis Ende nächster Woche kann der Spuk noch dauern.

Babenhausen (tm) ‐ In Geduld musste sich üben, wer gestern von Dieburg kommend auf der B 26 nach Babenhausen wollte. Von Sickenhofen bis in die Innenstadt dauerte es vormittags schon mal locker eine Stunde.

Grund: Die Ampelanlage am Abzweig zur Hindenburgstraße (L 3116) wird vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen erneuert. Laut Pressesprecher Markus Schmitt wurden die Induktionsschleifen verlegt, massive Eingriffe in den Verkehr hätten sich nicht verhindern lassen. Am Nachmittag war es dann umgekehrt und schwer aus der Innenstadt herauszukommen. Ende nächster Woche sollen die Arbeiten, die an drei Signalstellen insgesamt rund 220 000 Euro kosten, beendet sein. „Wenn die neue Ampel läuft, wird es richtig flutschen“, sagt Schmitt. Bis dahin könnte es sich schon noch ein paarmal rückstauen...

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare