Schüler bringen Fantasy zu Papier

+
Vom Bücherwurm zum Nachwuchsautor: 25 lese- und schreibbegeisterte Fünftklässler der Offenen Schule lernten von Autor Jens Schumacher (hinten links) das Einmaleins des Bücherschreibens.

Babenhausen (ula) ‐ „Ich möchte mal Autor werden“, „Ich auch“, „Ich lieber Deutschlehrerin“. Die Resonanz der sechsten Schreibwerkstatt an der Offenen Schule entfaltet ungeahnte Dimensionen. Von den 25 Teilnehmern des viertägigen Chrash-Kurses rund ums kreative Schreiben hat ein Großteil seinen Traumberuf entdeckt: Buchautor.

Und dieser Wunsch kommt nicht von ungefähr, denn die Fünftklässler der Förderstufe und des Gymnasialzweigs der Schule konnten mit einem „echten“ Autor zusammenarbeiten. Vier Tage lang lehrte Jens Schumacher seinen Schützlingen das Einmaleins des Bücherschreibens. Mit tollem Erfolg. Das Resultat der Schreibwerkstatt sind pfiffige 25 Fantasy-Geschichten, die nun in Druck gehen und als Sammelband präsentiert werden sollen.

Jens Schumacher war von seinen Schülern begeistert. „Fleißig, aufgeweckt und hoch motiviert“, seien die 25 Kids gewesen, die allesamt als ausgesprochene „Leseratten“ gute Vorkenntnisse mitbrachten. Der Rest entwickelte sich ganz von selbst: Auf den Spuren von J.R.R.Tolkien wurde eine Konzeption entwickelt, wie sie auch der Hobbit-Erfinder entwarf: Eine eigene Welt, mit phantasievollen Geschöpfen, Fauna und Landschaften, aus der sich die Geschichten wie von selbst entrollten. Anschließend wurde fleißig am PC getippt - im Mai sollen die Ergebnisse vor großem Publikum präsentiert werden.

Fördermodell für kreative junge Leute

Die Schreibwerkstatt ist ein Fördermodell für kreative junge Leute, die keineswegs ein Selbstverständnis im Stundenplan darstellt. Im Gegenteil: Um das Schulschreiber-Projekt zu finanzieren, muss Wolfgang Seidl, Fachbereichsleiter Deutsch, kräftig „Klinken putzen“. Nur mit Sponsoren kann ein solches „Leckerli“ für hoch motivierte Nachwuchsautoren in den Schulalltag eingebaut werden. Dass die Offene Schule möglicherweise die Wiege künftiger Erfolgsautoren ist, scheint nicht ausgeschlossen. „Ich habe in der zweiten Klasse angefangen, Hörbücher zu schreiben“, erinnert sich der Mainzer Autor Jens Schumacher, „später dachte ich, ich müsste doch etwas Richtiges arbeiten.“ Dass er seiner Passion treu blieb, zahlte sich aus. Ob Krimi, Sachbuch, Fantasyroman, Erwachsenenliteratur oder Jugendbuch - Schumacher ist in vielen Ressorts heimisch und gibt sein Expertenwissen auch an junge Leute weiter.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare