Simson - ganz schön stark

Babenhausen - (st) In der ersten Sommerferienwoche vom 13. bis 17. Juli sind das Erasmus-Alberus-Haus und die Stadtkirche Babenhausen wieder fest in Kinderhand.

Zum elften Mal findet eine Kinderbibelwoche der evangelischen Kirchengemeinde unter Leitung der Kirchenvorsteherin Joy Haub und Pfarrerin Andrea Rudersdorf statt. Diesmal dreht sich alles rund um „Simson“. Zu diesem Motto hat ein schwungvolles Team junger Leute allerhand vorbereitet. Natürlich besucht Simson jeden Morgen die Andacht und trifft dort auf zahlreiche Mitspielerinnen in bunten Kostümen.

Die Kinder sitzen beim Anspiel in den neuen Kirchenbänken und können mit der Hauptfigur Simson mitfiebern. Im Lauf der Woche können die Kinder auf den Spuren Simsons den Fragen nachspüren: „Was bedeutet es, so stark zu sein? Bedeutet klein auch zwangsläufig schwach sein?“ Oder: „Können wir etwas ganz Besonderes gut?“ Gleichzeitig erfahren sie manches über die Vielfalt von sozialer Verantwortung. Es gibt Gedankenanstöße dazu, was Zivilcourage bedeutet und wie man spüren kann, dass Gott einem den Rücken stärkt.

Zur Musik von aktuellen und ehemaligen Konfirmanden wird gemeinsam gesungen und gebetet, ehe die Kinder im Gemeindehaus in Gruppen jeweils das Tagesthema durch Gespräche, Bastelarbeiten und Spiele vertiefen. In dieser Zeit haben alle Kinder Gelegenheit, durch das Gemeindehaus und den Hof zu toben, betreut von zahlreichen Jugendlichen und Junggebliebenen unter tatkräftiger Mithilfe aus dem Konfirmandenjahrgang 2009/2010.

Mit einer Abschlussandacht in der Stadtkirche werden die Vormittage immer enden. Die Bastelarbeiten können jeweils im Anschluss von Eltern und Großeltern bestaunt werden.

Am Sonntag, 19. Juli, 10 Uhr, werden die Ergebnisse im Familiengottesdienst vorgestellt.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare