Sozialstation hat neues Dienstfahrzeug

Schnell an Ort und Stelle

+
Ein neues Dienstfahrzeug bekam die Sozialstation von ihrem Förderverein überreicht.  

Babenhausen - Die Sozialstation Babenhausen-Schaafheim hat einen rührigen Förderverein: Diese Woche konnte dessen Vorsitzende Michaela Blank ein neues Dienstfahrzeug an den Geschäftsführer der Sozialstation, Sebastian Fuß, übergeben.

Der neue Flitzer, ein Ford KA im Wert von rund 10.000 Euro, war dringend nötig gewesen, um einen reibungslosen Ablauf der Arbeit der Sozialstation zu gewährleisten. Damit zählt der Fuhrpark in der Frankfurter Straße 22 nun 19 Fahrzeuge. „Ein herzlicher Dank gilt allen Mitgliedern und Sponsoren, die diese Spende ermöglicht haben“, sagte Michaela Blank. Wie sie ergänzte, leisten die Mitarbeiter der Sozialstation eine hervorragende und wertvolle Arbeit. So freue sich der Förderverein, mit dieser Spende die Arbeit zu unterstützen. Es sei ein Beitrag für die Gesellschaft, die Senioren und ihre Angehörigen. Für die Mitarbeiter der Sozialstation bedankte sich Pflegedienstleiterin Christine Kolb. Das neue Auto helfe, dass bei den zahlreichen Touren keine Unterdeckung an Dienstfahrzeugen entstehe. „Durch die wiederholt großzügigen Spenden des Fördervereins ist die Einrichtung bis jetzt noch in der Lage, auf die Erhebung von Investitionskosten für seine Klientel zu verzichten. Das kommt den Bürgern von Babenhausen und der Gemeinde Schaafheim insofern zugute, dass sie bei Inanspruchnahme von Leistungen diese Investitionspauschale nicht zu entrichten haben und ihnen somit mehr Pflegegeld zur Verfügung steht“, lobte Bürgermeisterin Gabi Coutandin im Namen der Stadt, die Gesellschafterin der gemeinnützigen GmbH ist.

Das 34-köpfige Team der Sozialstation betreut täglich rund 220 Personen mit ärztlich verordneten Maßnahmen, Pflegeleistungen, hauswirtschaftlichen Tätigkeiten sowie Betreuungsleistungen zu Hause und in der Demenzgruppe „Die Brücke“. Der Förderverein der Sozialstation existiert seit 1992 und wurde damit elf Jahre nach der Errichtung der Sozialstation gegründet. Er unterstützt die Sozialstation in ihren Zielen und Aufgaben. Dabei möchte er einen verlässlichen Rahmen zur Förderung der Alten- und Familienhilfe schaffen.Der Verein hat derzeit 300 Mitglieder. Neue Mitgliedschaften sind für nur einen geringen Beitrag im Jahr zu erwerben. Am 19. Oktober ist der Mitgliedernachmittag ab 15 Uhr bei Kaffee und Kuchen beim Luftsportclub Babenhausen geplant. Angehörige und Interessenten der Sozialstation sind willkommen.

mj

Das Seebeben 2013 in Babenhausen

Seebeben: Beachparty und Festival

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare