Spielzeuge, Süßes und Praktisches erwünscht

Babenhausen ‐ Die weltweit größte Geschenk-Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ startet in die 15. Runde: Wieder sind Menschen im ganzen Land aufgerufen, aus einfachen Schuhkartons eine Weihnachtsfreude für Kinder in Not zu machen. Von Stefan Scharkopf

Einfach einen handelsüblichen Schuhkarton mit buntem Geschenkpapier bekleben und mit Überraschungen füllen, über die sich jedes Kind freut: Spielzeug, Süßigkeiten und praktische Dinge wie Zahnbürste, Zahncreme, Socken und Schulhefte. Das Schuhkarton-Paket wird bei einer der über 800 deutschlandweiten Sammelstellen abgegeben. Dort überprüfen Ehrenamtliche, ob der Inhalt der Pakete den jeweiligen Zollvorschriften entspricht.

In Babenhausen beteiligt sich wieder die Emmaus-Gemeinde an dieser Aktion und hat in Zusammenarbeit mit dem Geschäft Dornheim in der Bummelgasse dort eine Annahmestelle. Die Päckchen aus Babenhausen und Umgebung gingen letztes Jahr ganz speziell nach Georgien, Kosovo und Kroatien. Allein aus Babenhausen waren es rund 150 Stück.

Informationsbroschüren (die auch die Aufkleber für die Päckchen enthalten) liegen bei Dornheim bereit. Öffnungszeiten sind: montags bis freitags 10 bis 12.30 und 15 bis 18 Uhr und samstags 10 bis 13 Uhr; mittwochnachmittags geschlossen. Dort können die gepackten Schuhkartons auch bis spätestens 15. November abgegeben werden. Eine weitere Abgabemöglichkeit ist in der Emmaus-Gemeinde, sonntags vor oder nach dem Gottesdienst (10.15 Uhr) bis 14. November. Zur Deckung der Kosten für Transport und Abwicklung bitten die Organisatoren um eine Spende von sechs Euro; diese kann direkt bei Abgabe des Päckchens mit abgegeben werden. Weitere Infos: Marion Böhler-Walter, (Telefon: 06073/4357).

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Ruth Rudolph/Pixelio

Kommentare