Stück in historischem Ambiente

Büste von Carl Zuckmayer am Rathaus von Nackenheim. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Zuckmayer Ehrenbürger der Gemeinde.Foto: Wittenberger

Babenhausen - (wg) Der Heimat- und Geschichtsverein Babenhausen bietet am Freitag, 10. Juli, eine Fahrt nach Nackenheim zur Aufführung von Carl Zuckmayers (1896 bis 1977) Komödie „Der fröhliche Weinberg“ an. Diese Fahrt zum historischen Ort ist gleichzeitig mit einer Weinprobe verbunden.

Die Komödie war Zuckmayers - ein gebürtiger Nackenheimer - erster großer Erfolg. Sie wurde am 22. Dezember 1925 in Berlin uraufgeführt und entfesselte im rheinischen Nackenheim zunächst einen Skandal. Denn die Hauptfigur des Stückes, der Weingutbesitzer Jean-Baptiste Gunderloch, wurde mit einem noch lebenden und einflussreichen Bürger dieses Namens identifiziert und letzterer fühlte sich gekränkt, steht doch die Theaterfigur Gunderloch vor der Veräußerung seiner Weingüter, und auch Betrug und Verrat sind im Spiel, werden aber am Schluss in komödienhafter Weise vereitelt. Alles wird gut, wie es sich für ein Lustspiel gehört, und dieses hier ist so erfolgreich, dass es bis heute ein großes Publikum anzieht.

Die Aufführung findet stilgerecht im noch existierenden Weingut Gunderloch statt und wird von einer Weinprobe begleitet. Es besteht die Möglichkeit, etwas zu essen. Da es sich um eine einmalige Gelegenheit handelt, müssen die Eintrittskarten zum Preis von 20 Euro (Theater und Weinprobe) bis Mitte März geordert und bezahlt werden. Der Bus und die Kosten für einen eventuellen Imbiss (ca. 20 Euro) werden später bei genügender Teilnehmerzahl abgerechnet.

Die Fahrt am Freitag, 10. Juli, wird gegen 16.30 Uhr in Babenhausen beginnen und endet gegen 23/24 Uhr. Buchungen sind im Tourist-Info-Büro in der Stadtmühle (mittwochs 16 bis 18 Uhr und sonntags 15 bis 18 Uhr) oder im Stadtarchiv (samstags 10 bis 13 Uhr) oder unter   06073 61281 möglich.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare