Tatwaffe soll eine Walther P38 sein

+
Die Tatwaffe: Eine Walther P38.

Babenhausen - (st) Nach den bisherigen Auswertungen zum Gewaltverbrechen in der Friedrich-Ebert-Straße sind sich die Ermittlungsbehörden sicher, dass es sich bei der Tatwaffe um eine Walther P38 handelt. Bisher wurde die Pistole nicht gefunden.

Am 23. April hatte die Sonderkommission mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei nochmals das Gelände um den Tatort nach Spuren durchsucht, ohne etwas dabei zu finden.

Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Kenntnisse über mögliche Hintergründe der Tat hat, wird gebeten diese weiterzugeben. Dies kann auch vertraulich geschehen, falls der Hinweisgeber anonym bleiben will: 06151/9694804.

Insofern ist es von besonderem Interesse, wem eine Walther P38 abhanden gekommen ist. Wer kennt Personen, die im Besitz einer solchen Waffe sind? Wer kennt Sachverhalte, die in diesem Zusammenhang stehen? Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat inzwischen - wie berichtet - für Hinweise, die zur Ermittlung und zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung von 5 000 Euro ausgesetzt.

Die Arbeit der Sonderkommission, die inzwischen auf rund 30 Personen aufgestockt wurde, läuft weiter auf Hochtouren. Ermittlungen im Umfeld der Opfer brachte bisher keine konkreten Erkenntnissen, die sich zu einer heißen Spur verdichten ließen. Die Ermittler bitten nochmals dringend Personen aus dem beruflichen und privaten Umfeld der Opfer um Hinweise, sofern bisher noch kein Kontakt mit der Polizei zustande gekommen ist. Jeder erdenkliche Umstand kann von Bedeutung sein.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare