„Toni“ bietet nur Minderwertiges an

Schaafheim - Ein unbekannter Betrüger hat am Dienstag einen Schaafheimer um 300 Euro erleichtert. Der Mann sprach sein Opfer gegen 15.30 Uhr in der Gartenstraße an. Von Stefan Scharkopf

Der scheinbar nette Herr „Toni“, wie er sich vorstellte, verwickelte den 78-jährigen Rentner geschickt in ein Gespräch. In dessen Verlauf schenkte er dem Geprellten zunächst zwei Lederjacken und eine Handtasche, um seinen vermeintlich guten Willen zu zeigen. Diese Geschenke stellten sich im Nachhinein aber als billige Lederimitate heraus. Im Laufe des Gesprächs gelang es dem Betrüger, sein Opfer zu überreden, eine Pelzjacke für 300 Euro bei ihm zu kaufen.

Nach dem Erhalt des Geldes suchte der Ganove umgehend das Weite. Die zuvor angeblich verkaufte Pelzjacke hatte er jedoch wieder eingepackt. Somit blieb dem Geprellten, neben den minderwertigen Lederimitaten, nur der Schaden übrig.

Hinweise nimmt die Kripo Darmstadt (K 23) unter Telefon (06151) 9690 entgegen.

Der Trickbetrüger ist etwa 50 bis 60 Jahre alt, hat eine „normale Statur“ und ist etwa 1,70 Meter groß. Nach Angaben des Opfers trug er eine dunkel getönte Sonnenbrille, eine weiße Baseballmütze und eine helle Stoffhose. Über seinem hellen Hemd soll er eine weiße Weste getragen haben. Nach der Tat fuhr er mit einer silbergrauen Mittelklasselimousine mit ausländischem Kennzeichen davon.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de/Gerd Altmann/Carlsberg1988

Kommentare