Traktoren und Blasmusik trotz Schauer

+
Kaum machte der Regen eine Pause, schauten sich zahlreiche Besucher die historischen Traktoren und Autos an.

Babenhausen/Sickenhofen - Wusste Norbert Kolb, Erster Vorsitzenden der Freiwilligen Feuerwehr Sickenhofen, in der Nachlese zum Freitagabend noch nicht, ob er 200 Besucher der Party in der Bar als „mittelmäßig“ oder „gut“ bezeichnen sollte, dürfte ihm die Bewertung des Sonntags weniger schwer gefallen sein. +++Fotostrecke+++Von Jens Dörr

Brechend voll war es um die Mittagszeit in und um die Mehrzweckhalle in der Hergershäuser Straße. Mit viel Rummel feierte die Wehr am Wochenende ihren 75. Geburtstag.

Der Festgottesdienst war gerade vorbei, der Musikzug des TV Hergershausen legte mit zünftiger Blasmusik los und Mittagessen sowie reichhaltiges Kuchen-Büfett erlebten einen wahren Ansturm. „Die Pommes sind alle“, wurde Kolb da zugetragen, der einem anderen Helfer parallel dazu versichern musste, dass er noch Kaffee in der Hinterhand habe – auch der neigte sich dem Ende zu.

Impressionen vom Jubiläumsfest der Feuerwehr

Jubiläumsfest der Sickenhöfer Wehr

Zusammen mit dem gelungenen „Akademischen Abend“, bei dem eine Präsentation zur Historie der Feuerwehr von Roger Trippel beste Resonanz erhielt, entwickelte sich das dreitägige Spektakel in Sickenhofen zur runden Sache.

Wozu einerseits die rund 100 Helfer beitrugen, andererseits das vielfältige Programm, das weder Jung noch Alt ausschloss. So stieg am Freitagabend die Jubiläums-Party mit dem bekannten Dieburger DJ Robby alias Robert Mathy, die rund 200 überwiegend junge Leute an die Halle lockte. Cocktail-Bar und „Happy Hour“ inklusive, ließ es sich dabei gut und lange ins Festwochenende hineinfeiern.

Die Stimmung in der Mehrzweckhalle Sonntagmittag war trotz Regenschauern durch nichts getrübt.

Den Samstagabend hatten Kolb und sein emsiges Team, bei dem sich in der Vorbereitung unter anderem die Feuerwehr-Mitglieder Günter Roth, Markus Wagner, Patrick Wagner, René Sauerwein, Marcel Sauerwein, Siegmund Kolb sowie Roland Schürger in unterschiedlichen Funktionen hervorgetan hatten, reichlich voll gepackt: Neben Ansprachen und Trippels Geschichts-Exkurs standen mehrere Ehrungen auf der Agenda. Kreisbrandinspektor Ralph Stühling war aus diesem Anlass ebenfalls da, geehrt wurden Patrik Messenzehl für 25 Jahre aktiven Dienst bei der Feuerwehr sowie für Vereinsmitgliedschaft bei der FFW Friedel Scheuermann (60 Jahre), Erwin Schrodt (50 Jahre) und Norbert Herbert (40 Jahre). Die Kleestädter Feuerwehrmusikanten rahmten den Abend musikalisch ein, in der Bar sorgte an diesem Abend DJ Techbäck alias Stephan Schuler für den Ausklang

„Zur Güte dieses Abends sage ich nur, dass ich erst um halb sechs Uhr morgens nach Hause gekommen bin“, lächelte Kolb am Sonntag – noch etwas müde, aber schon wieder auf den Beinen. „Um acht Uhr waren wir aufs Neue da, um den Sonntag vorzubereiten“, verriet Kolb.

Das hat sich gelohnt, auch wenn zwischenzeitlich heftige Schauer das Treiben vor der Halle unterbrachen und in dieser Zeit auch die Fahrzeugschau von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk nicht das gebührende Interesse fand.

Was sich schlagartig änderte, als der Regen stoppte – im Trockenen zu sehen gab es neben historischen Autos und Zweirädern dann auch alte Traktoren im Rahmen des „Ersten Internationalen Sickenhöfer Oldtimer-Treffens“. Und auch die Sonne kam wieder zum Vorschein ...

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare