Bevölkerungswachstum

Trend setzt sich fort: Landkreis wächst weiter

Darmstadt-Dieburg (st) - Die Bevölkerung im Landkreis Darmstadt-Dieburg hat im ersten Halbjahr 2012 um 452 Einwohner zugenommen. Die Einwohnerzahl des Landkreises stieg damit bis zum Stichtag 30. Juni auf 290.484 Menschen an, teilt Landrat Klaus Peter Schellhaas mit.

„Der 2009 begonnene positive Trend für unseren Landkreis setzt sich damit weiter fort“, so der Landrat bei der Präsentation der Zahlen. Der Bevölkerungszugewinn zum 30. Juni resultierte, wie auch schon in den vergangenen Jahren mit Bevölkerungszuwachs, alleine aus einem positiven Wanderungsergebnis. Es bestand weiterhin ein Geburtendefizit. Der Wanderungsgewinn ging dabei von Nichtdeutschen aus (+608 Personen). Bei den Deutschen ergab sich für Darmstadt-Dieburg hingegen ein negativer Wanderungssaldo (-156 Personen).

In zwölf Kommunen gab es im ersten Halbjahr 2012 ein Bevölkerungswachstum, in neun Kommunen einen Rückgang, in Modautal und Weiterstadt blieb die Einwohnerzahl unverändert. Die stärksten Einwohnerverluste wiesen Mühltal (-64), Alsbach-Hähnlein (-41) und Babenhausen (-33) auf. Die stärksten Bevölkerungsgewinne verzeichneten Groß-Zimmern (+151), Griesheim (+111) und Schaafheim (+75).

In Babenhausen betrug die Einwohnerzahl zum Stichtag 15 999. Darunter waren 2 263 Nichtdeutsche, was einer Quote von 14,14 Prozent ergibt – kreisweit nach Griesheim (15,16) und Groß-Zimmern (14,48) der dritthöchste Wert. In Reinheim gab es mit einem leichten Zugewinn (+11) erstmals seit 2002 wieder eine positive Entwicklung der Bevölkerungszahl. Die am längsten andauernde positive Bevölkerungsentwicklung hat Griesheim, seit 2006 stieg dort durchgängig die Einwohnerzahl.

Quelle: op-online.de

Kommentare