Erneuerung steht an

Tunnel wird ein Jahr lang gesperrt

+
Sehr große Menschen müssen beim Queren der in die Jahre gekommenen, tunnelartigen Unterführung in der Nähe des Tierheims ihren Kopf einziehen.

Babenhausen - Täglich, und das bereits seit Jahrzehnten, donnern mehrere Dutzend Züge – angefangen vom Regionalexpress bis zum Güterzug – über die schmale Eisenbahnüberführung in der Nähe des Tierheims. Fußgänger und Radfahrer nutzen den darunter durchführenden Weg.

Nun muss das Bauwerk mit seinen vier Gleisen von Grund auf erneuert werden. Wie die Stadt mitteilt, wird das von der Deutschen Bahn beauftragte Bauunternehmen Mitte Oktober mit den Arbeiten beginnen, die voraussichtlich erst im Herbst 2018 abgeschlossen sein werden. Grund für die lange Bauzeit: Viele Arbeitsschritte können nur nachts während langfristig geplanter Streckensperrpausen getätigt werden.

Während der Bauphase wird der Rad- und Fußweg, der von der B26 (Aschaffenburger Straße) bis zur Harreshäuser Allee führt, im Bereich der Überführung gesperrt bleiben. Umleitung: entweder den Aschaffenburger Weg (Harreshausen) oder die Unterführungen im Bereich des Babenhäuser Bahnhofes nutzen. Die Zufahrt zum Tierheim von der Harreshäuser Allee aus wird stets möglich sein. (nkö)

38. Altstadtfest in Babenhausen: Fotos

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare