Verein „Weiterleben“

„Dem Leben eine Chance - lauf mit“

+
Symbolbild

Babenhausen - Der Verein „Weiterleben“ hat sein Spektrum erweitert und dehnt sich auf den Landkreis aus. Zur Unterstützung steht ein Benefizlauf an. Von Jens Dörr

Die Veranstaltung gab es unter anderem schon in Roßdorf und Griesheim, nun kommt sie ganz in den Osten des Landkreises: Am 5. Oktober richtet der Verein „Weiterleben“ in Kooperation mit der Stadt Babenhausen und dem TSV Harreshausen seinen Benefizlauf aus. Das Motto: „Gib dem Leben eine Chance - lauf mit!“ Ab sofort kann man sich anmelden. Auch Nachmeldungen am Veranstaltungstag werden noch möglich sein.

„Unser Verein finanziert sich fast nur aus Spendengeldern“, sagt Nicole Bolitsch. Sie ist – wie ihre Kolleginnen Cornelia Hinrichsen und Petra Buschmann – Vorstandsmitglied von „Weiterleben“. Der Verein wurde 2008 gegründet, feiert in diesem Jahr also seinen fünften Geburtstag. Anlass war damals eigentlich „nur“, eine Hotline auch für die Zukunft finanziell abzusichern. „Wir haben das Spektrum aber deutlich erweitert“, so Bolitsch.

Aus einem Beratungsangebot für Brustkrebs-Patientinnen in Reinheim entwickelte sich die psychosoziale Krebsberatungsstelle für alle Menschen mit Krebserkrankungen sowie deren Angehörige und Freunde in Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg. Dank Früherkennungsuntersuchungen und vielfältiger Therapiemöglichkeiten können heute viele Krebserkrankungen immer öfter geheilt werden. Andere Krebserkrankungen können den Status von chronischen Erkrankungen erreichen. Angebote zur Begleitung von Patienten sowie Angehörigen würden daher immer wichtiger, ist man sich beim Verein sicher. Der psychosoziale und psychoonkologische Beratungsbedarf steige kontinuierlich und die Angebote der Beratungsstellen würden von der Bevölkerung sehr gut angenommen und oft an Betroffene weiterempfohlen.

Wenn Sport schmerzt: So fies kann Training sein

Wenn Sport schmerzt: So fies kann Training sein

Den Benefizlauf in der Regie der Landkreiskommunen und ihrer Frauenbeauftragten und -zentren sowie in Kooperation mit den Sportvereinen gibt es schon länger als den Verein – seit 2005. Fast jährlich fand er bislang statt. „Wir freuen uns, mit dem TSV Harreshausen wieder einen Kooperationspartner gefunden zu haben“, so Bolitsch. Berührungspunkte mit Babenhausen gebe es auch durch „Weiterleben“-Vertreterin Angela Schäfer, die dort auf Honorarbasis als Sozialrechtsberaterin tätig sei.

„Wir haben es geschafft, uns im gesamten Landkreis auszudehnen. Dadurch haben wir allerdings auch immer wieder finanziellen Bedarf“, nennt Nicole Bolitsch das Anliegen des Benefizlaufs. Der startet am 5. Oktober um 14.30 Uhr an der Mehrzweckhalle Harreshausen, dauert bis 18.30 Uhr. Nachmeldungen sind bis 30 Minuten vor dem Start möglich, Voranmeldungen bis zum 23. September. Nach der Begrüßung gehen um 15 Uhr zunächst die Kleinsten im „Kindergartenlauf“ über eine Runde von 450 Metern auf die Strecke. Das ist ebenso ohne Zeitnahme der Fall wie in den nachfolgenden Läufen. Um 15.15 Uhr startet der Schülerlauf über 1 300 Meter, um 15.30 Uhr der Lauf für Jugendliche und Erwachsene über die 4 500 Meter lange Runde. Erwachsene zahlen – gedacht als Spende an „Weiterleben“ – ein Startgeld in Höhe von zehn Euro, Kinder und Jugendliche fünf Euro. Auch Familien und Teams (Firmen, Behörden, Freundeskreise, Stammtische, Gruppen und Vereine) können sich zu besonderen Gebühren anmelden. Jeder Teilnehmer erhält für seine Spende ein T-Shirt. Bewirtet werden die Läufer vom Harreshäuser Verein „middedrin“.

Eine Anmeldung wird per E-Mail an office@weiterleben.org erbeten. Weitere Informationen erteilt auch Ärztin Cornelia Hinrichsen, Trägerin des Bundesverdienstkreuzes, unter 06151/926140 oder 06151/9512708.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare