Viele fitte Schüler holen gute Plätze

+
Landessieger beim Mathematikwettbewerb der Jahrgangsstufe 8 (Realschulzweig) wurde Niklas Friedrich. Schulleiter Rainer Becker gratulierte.

Babenhausen - Joachim-Schumann-Schüler haben einiges drauf: Für herausragende Leistungen auf sportlichem oder intellektuellem Gebiet ehrte Rainer Becker, der Leiter der JSS, zahlreiche Kinder und Jugendliche. Von Petra Grimm 

„Es gibt tolle Einzelleistungen und Teams auszuzeichnen“, sagte Becker auf dem neuen Schulhof, der mit dieser Veranstaltung eingeweiht wurde. An erster Stelle im Ehrungsmarathon gratulierte der Schulleiter Niklas Friedrich aus der achten Klasse, der Landessieger beim Mathematikwettbewerb auf Realschulniveau wurde. Eine herausragende Leistung, wie der Lehrer Peter Steiger, der den Wettbewerb an der Gesamtschule betreut, betonte: „Es ist erst der zweite Landessieger in meiner über 20jährigen Laufbahn an dieser Schule“.

Drei erfolgreiche Handballteams mit ihrem Trainer Jan Willand (links) kamen zu Ehren.

Großes Lob für ihr Engagement erhielten auch die sechs Schulsanitäter aus den Jahrgangsstufen 9 und 10, die die Schule jetzt verlassen werden. Niklas Wange, Milena Schierling, Lydia Kohlert, Joachim Ott, Jakob Suschynskiy und Joshua Jambor hatten diesen für die Schulgemeinde wichtigen Dienst übernommen. Das Französisch-Zertifikat „DELF“ haben zum ersten Mal bereits Schüler der sechsten Klassen erhalten: Christina Bachmann, Tim Hauck, Maximilian Hutter, Lara Metzler und Aaron Trippel. Aus der achten und neunten Klasse haben folgende Schüler die Prüfungen für das „DELF“ Zertifikat erfolgreich absolviert: Anne Hesse, Samantha Jaust, Maleika Junge, Konstantinos Karampatzakis, Jasmin Krüger, Nadine Krüger Juliana Machado da Souza und Ali Pak.

Tolle Sportler, die für die Schule Titel geholt hatten, kamen auch zu Ehren. Drei Handball-Schulmannschaften erhielten für ihre Erfolge Pokale. Das Mädchen-Team (5., 6. und 7. Jahrgang) erreichte den zweiten Platz im Kreisentscheid. Über den Sieg im Kreisentscheid und den 2. Platz im Regionalentscheid freute sich das Jungs-Handballteam der Jahrgangsstufen 8 und 9. Ebenfalls Kreismeister wurden die Handballer Jahrgangsstufe 5/6.

Auch die Fußballmannschaft (Jahrgang 7 bis 10) holte den Kreismeistertitel und einen 3. Platz auf Regionalebene. Die Basketballer (Jahrgang 10) wurden ebenfalls Kreismeister. Und mit beachtlichen Erfolgen glänzen auch die Ringer. Hier wurden zwei Mannschaften ausgezeichnet. Den 2. Platz im Landesentscheid erreichte das Team des Jahrgangs 8/9 und einen tollen 1. Platz im Landesentscheid die Ringer des Jahrgangs 5/6. Die Klassen, die beim Sponsorenlauf entweder mit den meisten Läufern dabei waren oder die stärksten Einzelläufer mit den meisten Runden in ihren Reihen hatten, wurden ebenfalls geehrt.

Quelle: op-online.de

Kommentare