Wieder Wartehalle für den Bahnhof

+
Auch wenn das Café geschlossen hat, soll es wieder möglich sein, die Wartehalle und den direkten Durchgang zum Bahnsteig zu nutzen.

Babenhausen - Schon seit Längerem führt die Stadt Gespräche mit der neuen Eigentümerin des Bahnhofsgebäudes, der Firma Main Asset Management. Seit Aufgabe der ursprünglichen Funktion als Bahnhofsempfangsgebäude blieb der Bau lange Zeit verschlossen.

Inzwischen wurde ein Teil des Erdgeschosses an eine Café-Betreiberin vermietet, und während der Öffnungszeiten ist es meist möglich, auf direktem Weg vom Bahnsteig in die Stadt zu gelangen.

Der Magistrat hat sich nun dafür entschieden, unabhängig von den Öffnungszeiten den öffentlichen Durchgang wieder herzustellen. So kann die frühere Wartehalle wieder zum Warten und Durchgehen benutzt werden. „Dies sehen wir als großen Vorteil insbesondere für Ältere und für Eltern mit Kinderwagen an“, sagt Bürgermeisterin Gabi Coutandin dazu.

20000 Euro für den Umbau

Für die Umbaumaßnahmen – der Eingangsbereich zu den Wohnungen soll durch eine Glaswand abgetrennt und Fenster ersetzt werden – entstehen Kosten in Höhe von etwa 20  000 Euro. Inzwischen liegt die Zusage vor, dass die Hälfte der Kosten aus Stadtumbaumitteln bezuschusst wird. Auch eine öffentliche Toilette soll installiert werden.

Das Großprojekt Bahnhofsmodernisierung wartet derweil weiterhin auf seine Verwirklichung. Inzwischen hat erneut der Projektverantwortliche bei der Bahn gewechselt, und ein weiteres Abstimmungsgespräch ist erforderlich.

st

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare