Baumschmücken wird zum kleinen Adventsmarkt

Weiße Pracht am Dalles

+
Verschneite Zweige ragen in den Hergershäuser Himmel. Und auch ein Kind, das beim Baumschmücken hilft, muss sich ordentlich strecken.

Hergershausen - Die weiße Pracht hatte den Dalles in eine echte Winterlandschaft verwandelt. So passte das Ambiente in diesem Jahr besonders gut, als sich kleine und große Hergershäuser am 1. Adventssonntag daran machten, die große Tanne auf dem historischen Dorfplatz mit allerlei Selbstgebasteltem zu schmücken.

Umhüllt von Glühwein-, Waffel- und Bratwurstduft genossen alle das traditionelle Treffen zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit, das die Jugendfeuerwehr vor einigen Jahren ins Leben gerufen hat. Das gemeinsame Baumschmücken hat sich inzwischen dank vieler Mitstreiter zu einem richtigen kleinen Adventsmarkt entwickelt. Neben den Nachwuchsbrandschützern, die die Dekoration auf den höheren Lagen des Tannenbaums mit Hilfe eines Hubwagens anbrachten, beteiligten sich der Förderverein der Bachwiesenschule, eine Gruppe ehemaliger Kerbmädchen, der Gesangverein Liederkranz, die CDU, die Freizeitgruppe ANKKB, der SV Kickers und die Feierfreunde Hergershausen mit Ständen. Kulinarisch war einiges geboten, darunter auch Käsespätzle und Kartoffelpuffer. Auch bei den heißen Getränken zeigten die verschiedenen Gruppen allerhand Kreativität. Für die Kinder gab Jürgen Sauerwein den Nikolaus, der mit großem Hallo empfangen wurde.

Für einen guten Zweck hatten die Feierfreunde genäht, gebastelt und gewerkelt. Diese Freizeitgruppe verkaufte ihre Handarbeiten und die Speisen und Getränke, um den Erlös wie in den Vorjahren „an den Verein für krebs- und chronisch kranke Kinder in Darmstadt zu spenden“, wie Inge Herget sagte. An der Bachwiesenschule hatten sich viele Kinder gemeinsam für den Baumschmuck ins Zeug gelegt. So entstand aus dem stattlichen, von Privatleuten gesponserten Tannenbaum im Teamwork ein echtes Schmuckstück, das in diesem Jahr sogar stimmungsvoll verschneite Zweige in den Himmel reckte. (pg)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare