Welche Wünsche hat die Jugend?

Babenhausen (st) ‐ Welche Wünsche und Vorstellungen haben Kinder und Jugendliche in den Stadtteilen bezüglich künftiger Angebote und Projekte? Und wie können diese umgesetzt werden?

In einer Sitzung des Sozial-, Kultur- und Umweltausschusses wurde Anfang des Jahres angeregt, dass die Kinder- und Jugendförderung im laufenden Jahr gemeinsam mit den Ortsbeiräten diese Fragen erörtert.  Derzeit werden räumliche Voraussetzungen, personelle und finanzielle Ressourcen sowie die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen diskutiert. Weiterhin werden die Möglichkeiten zur Bündelung von Interessen - etwa aus zwei Ortsteilen - zwischen den Fachkräften der Jugendförderung und den Ortsbeiräten als „Experten vor Ort“ gemeinsam beleuchtet, wie Bürgermeisterin Gabi Coutandin mitteilt.

Die erste Zusammenkunft war nun beim Ortsbeirat Harreshausen, „wo in einem konstruktiven Miteinander und unter Beteiligung von Bürgern gangbare Wege für den Ortsteil Harreshausen angeregt, diskutiert und aufgezeigt wurden“, so Coutandin. Nächste Station ist der Ortsbeirat Langstadt am 20. Oktober.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio

Kommentare