Bergsteiger-Epos und Liebesgeschichte

Mit dem Bergsteiger-Epos "Nordwand" (Deutschland, 2008) liefert Regisseur Phillip Stölzl ein faszinierend realistisches Bild der Jagd auf den Gipfel des Eiger um 1935. Der Berg stellt mit seiner steinschlaggefährdeten, brüchigen und für Wetterstürze berüchtigten Wand hohe Anforderungen an die Alpinisten. Von Thomas Holzamer

Damals galt er als „letztes Problem der Westalpen“, das ganze Scharen von Bergsteigern magisch anzog. Nordwand erzählt die tragische Geschichte von Toni Kurz (Benno Fürmann) und Andi Hinterstoisser (Florian Lukas), die das Rennen zum Gipfel gewinnen wollen. Durch Hilfsbereitschaft gegenüber Kameraden und einen Wettersturz in der Wand gefangen, gibt es für die ehrgeizigen Kletterer kein Entkommen. Fazit: Packende Erzählung einer wahren Geschichte, die selbst wenig Kletterbegeisterten jene Leidenschaft vermittelt, die viele Bergsteiger mit dem Leben bezahlen. THOMAS HOLZAMER

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare